13°

Dienstag, 16.07.2019

|

Grapscher am Bahnhof: Mann greift ein - und wird verprügelt

Er wollte ein Mädchen vor sexueller Belästigung bewahren - 23.07.2018 15:35 Uhr

Die Notfallleitstelle der Bahn alarmierte am Samstagvormittag gegen 10 Uhr die Bundespolizei: Im Hauptbahnhof war zu diesem Zeitpunkt eine deftige Schlägerei im Gange. Als eine Streife hinzukam und den Konflikt auflöste, war nach Zeugenbefragung der Auslöser klar: Einer der Männer, ein 51-jähriger Deutscher, hatte einem 16-jährigen Mädchen in den Schritt gefasst. Als ein Passant das mitbekam, versuchte er den Grapscher aufzuhalten.

Doch der wehrte sich vehement, schlug auf den Helfer ein und streckte ihn schließlich nieder. Die Folgen: Der Unterstützer erlitt blutende Abschürfungen an Arm und Nacken. Die Verletzungen mussten medizinisch versorgt werden. Die Bundespolizisten griffen den 51-Jährigen dann im Hauptbahnhof auf. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung ein. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Alexander Brock E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg