10°

Sonntag, 20.10.2019

|

Großeinsatz am Plärrer: Betrunkener zückt Messer

Mann hatte drei Promille - 45-Jährigen mit Waffe bedroht - 16.09.2019 15:18 Uhr

Besorgte Passanten hatten am Sonntagabend die Polizei Nürnberg informiert: Ein Betrunkener soll gegen 22.15 Uhr am U-Bahnhof Plärrer ein Küchenmesser mit etwa 20 Zentimeter Klingenlänge gezückt und damit einen 45-Jährigen bedroht haben. Anschließend stiegt er mit dem Mann in die U-Bahn in Richtung Fürth. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei rückten daraufhin zum U-Bahnhof Gostenhof aus.

Sie konnten den Angreifer schnell in der gut besetzten U-Bahn ausfindig machen, heißt es in einem Pressebericht vom Montag. Als er die U-Bahn verließ, sprachen die Beamten ihn an. Mehrmaligen Aufforderungen, das Messer auf den Boden zu legen, kam der 27-Jährige nicht nach. Erst als die Einsatzkräfte ihre Schusswaffe zückten und androhten, diese zu benutzen, warf er das Messer weg, woraufhin ihn Polizeibeamte überwältigen und fixieren konnten. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine weiteren Personen verletzt.

Drei Promille festgestellt

Die Beamten brachten den stark alkoholisierten Mann zur Dienststelle, ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über drei Promille.

Der 27-Jährige verblieb anschließend in polizeilichem Gewahrsam. Er wird im Laufe des Tages dem Gesundheitsamt vorgestellt. Außerdem muss er sich in einem Ermittlungsverfahren wegen unter anderem wegen Bedrohung verantworten.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg