Hubschrauber im Einsatz

Großeinsatz in Nürnberg: Wie bei GTA - Mann flüchtet vor Festnahme über Dächer

Eva Orttenburger
Eva Orttenburger

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

2.7.2022, 10:20 Uhr
Die Polizei war mit einem Großaufgebot in der Südstadt im Einsatz.

© NEWS5 / Grundmann, NEWS5 Die Polizei war mit einem Großaufgebot in der Südstadt im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilt, klingelten die Beamten gegen 7.30 Uhr an der Wohnungstür des Mannes in der Allersberger Straße. Der 34-Jährige war wegen mehrerer Delikte verurteilt worden und sollte eine höhere Geldsumme bezahlen. Nachdem er diese nicht begleichen konnte, sollte er festgenommen werden und die Strafe in Haft verbüßen.

Als die Polizisten den Gesuchten durch die Tür angesprochen hatten, ließ er die Rolladen herunter und verschloss die Wohnung. Die Beamten forderten daraufhin einen Schlüsseldienst an und betraten die Wohnung. Der 34-Jährige war inzwischen über ein kleines Fenster auf das Dach des Mehrfamilienhauses geklettert. Er versuchte über diverse Dächer der angrenzenden Brunhildstraße sowie Wodan- und Siegfriedstraße vor der Festnahme zu flüchten.

Die Beamten alarmierten daraufhin die Feuerwehr, die ein Sprungpolster aufbaute, da der 34-Jährige immer wieder abzurutschen drohte. Mit der Drehleiter verschafften sich die Polizisten einen Überblick über die Fluchtsituation. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Etwa eine Stunde später, gegen 8.40 Uhr, gab der Mann auf und trat aus einem Anwesen in der Siegfriedstraße auf die Straße. Hier nahmen ihn Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost widerstandslos fest.

Der 34-Jährige blieb unverletzt und wird nun in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Während des Einsatzes war der Bereich um die Allersberger Straße für den Verkehr gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.