24°

Samstag, 12.06.2021

|

Großeinsatz nach Prügelei am Hauptbahnhof: Neue Details - Mann in Untersuchungshaft

Betrunkener warf sein Fahrrad auf Widersacher - 17.05.2021 16:05 Uhr

Mehrere Streifenwagen der Polizei parkten am Samstagabend vor dem Hauptbahnhof.

16.05.2021 © Elia Hupfer


Wie die Bundespolizei mitteilte, pöbelte am Samstagabend gegen 20.40 Uhr ein erheblich alkoholisierter Mann (24) vor einem Lebensmittelmarkt in der Mittelhalle des Hauptbahnhofs Nürnberg ein junge Frau an. Deren Freund (25) kam dazu und stellte den Betrunkenen zur Rede.

Bilderstrecke zum Thema

Der Nürnberger Hauptbahnhof im Wandel der Zeit

Knapp 140.000 Reisende strömen täglich durch den Nürnberger Hauptbahnhof. Damit ist er so stark frequentiert wie kaum ein anderer Ort in Nürnberg. Und auch seine Historie kann sich sehen lassen. Wir nehmen Sie mit auf eine bewegte Zeitreise, immer am Zeiger der Zeit.


Der Mann schlug daraufhin auf den 25-Jährigen ein. Anschließend kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung, in den sich ein Bekannter des betrunkenen 24-Jährigen einmischte. Gemeinsam schlugen die beiden auf den Freund der Frau ein. Schließlich warf der 24-Jährige noch sein Fahrrad auf den Mann.

Großaufgebot an Sicherheitskräften

Mehrere Passanten mischten sich in die Auseinandersetzung ein, einige versuchten zu schlichten. Das Geschehen verlagerte sich weiter in Richtung Servicepoint. Dort gingen Flaschen, die aus einem Rucksack zu Boden fielen, zu Bruch. Mehrere Teilnehmer der Schlägerei verletzten sich an den Scherben. Erst ein Großaufgebot an Mitarbeitern von DB-Sicherheit, Bundes- und Landespolizei konnte die Situation befrieden.

Der 25-jährige Deutsche wurde mit Schnittverletzungen in eine Nürnberger Klinik eingeliefert, der 24-Jährige, ein Tunesier, konnte nach Feststellung seiner Identität seinen Weg fortsetzten.

Untersuchungshaft und Ermittlungsverfahren

Sein 29-jähriger Bekannter, vermutlich ein syrischer Staatsangehöriger, der sich unerlaubt in Deutschland aufhält, wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter in Nürnberg vorgeführt. Es wurde Untersuchungshaft anordnet.

Die Bundespolizei leitete gegen die Tatbeteiligten Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung und unerlaubten Aufenthalts ein.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

nn/cg

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Altstadt