Gut geschmiert in den Frühling: Acht Tipps fürs Fahrrad

30.3.2017, 20:00 Uhr
Johannes Panse ist Technik-Experte beim ADFC. Er empfiehlt, in acht Schritten vorzugehen. Beim Aufpumpen soll man nicht zu viel Luft in die Reifen füllen (Bild links), auch beim Ölen der Kette setzt er auf eine sparsame Dosierung (Mitte). Nicht vergessen: Die beiden Schaltwerkröllchen mit einem Schraubenzieher vorsichtig säubern (rechts).

Johannes Panse ist Technik-Experte beim ADFC. Er empfiehlt, in acht Schritten vorzugehen. Beim Aufpumpen soll man nicht zu viel Luft in die Reifen füllen (Bild links), auch beim Ölen der Kette setzt er auf eine sparsame Dosierung (Mitte). Nicht vergessen: Die beiden Schaltwerkröllchen mit einem Schraubenzieher vorsichtig säubern (rechts). © Fotos: Eduard Weigert

Je nachdem, wie gründlich man vorgeht, sollte man für die Aktion mindestens 30 Minuten bis zu zwei Stunden einplanen. Acht Punkte gilt es bei Pflege und Wartung zu beachten, "damit das Rad immer gut in Schuss ist und keine unliebsamen Überraschungen den Fahrradausflug plötzlich beenden", sagt der ADFC-Technik-Experte Johannes Panse. Die Punkte gibt es in unserer Bildergalerie: 

Wer möchte, gleich morgen, dann eröffnet am 1. April der ADFC seine Radtourensaison: Die Radtouren starten zeitgleich um 13 Uhr am Weißen Turm in der Innenstadt. Das Ziel aller Touren ist der ADFC-Infoladen in der Nordstadt.

Die fünf Ausflüge mit Schwierigkeitsgrad im Überblick: Die erste Radtour führt zu den Fürther Heilquellen (Kategorie: gemütlich; die Strecke umfasst 26 Kilometer). Eine weitere lockt die Radler ins Knoblauchsland (Kategorie: gemütlich, 30 Kilometer). Ferner geht es nach Stadeln (Kategorie: locker, 30 Kilometer), nach Brunn (Kategorie: flott, 38 Kilometer) und weit in den Osten (Kategorie: sportlich). Die Teilnahme an den Saison-Eröffnungstouren ist auch für Nichtmitglieder kostenlos. 

Johannes Panse ist Technik-Experte beim ADFC. Er empfiehlt, in acht Schritten vorzugehen. Beim Aufpumpen soll man nicht zu viel Luft in die Reifen füllen (Bild links), auch beim Ölen der Kette setzt er auf eine sparsame Dosierung (Mitte). Nicht vergessen: Die beiden Schaltwerkröllchen mit einem Schraubenzieher vorsichtig säubern (rechts).

Johannes Panse ist Technik-Experte beim ADFC. Er empfiehlt, in acht Schritten vorzugehen. Beim Aufpumpen soll man nicht zu viel Luft in die Reifen füllen (Bild links), auch beim Ölen der Kette setzt er auf eine sparsame Dosierung (Mitte). Nicht vergessen: Die beiden Schaltwerkröllchen mit einem Schraubenzieher vorsichtig säubern (rechts). © Fotos: Eduard Weigert

Natürlich nicht nur für die Touren-Teilnehmer, sondern für alle Interessierten ist morgen der Infoladen in der Heroldstraße 2 (zwischen Bucher Straße und Kleinreuther Weg) von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dort kann man sein Fahrrad codieren lassen (Kaufbeleg und Personalausweis mitbringen) und sich rund ums Rad informieren und beraten lassen. Es gibt zudem Kaffee und Kuchen.

Ausführliche Infos über den ADFC und sein Angebot im Internet unter www.adfc-nuernberg.de.

Keine Kommentare