Digitale Unterstützung

Hilfe für Ukrainer: App erleichtert Integration in Nürnberg

Nürnberg , am  20.12.2021
Ressort: Lokales Foto: Stefan Hippel 
im Haus, Neue Verlags Volontäre, Portrait Alena Specht
Alena Specht

E-Mail zur Autorenseite

18.4.2022, 08:00 Uhr
Wenn die Flüchtlinge, wie hier in der Notunterkunft der Betrolt-Brecht-Schule ankommen, wissen sie oft nicht wie es weitergeht. Die App "Integreat" hilft bei der Orinetierung. 

© Michael Matejka, NN Wenn die Flüchtlinge, wie hier in der Notunterkunft der Betrolt-Brecht-Schule ankommen, wissen sie oft nicht wie es weitergeht. Die App "Integreat" hilft bei der Orinetierung. 

Für fast jeden Lebensbereich gibt es inzwischen digitale Angebote, Apps und Hilfsmittel. Auch für Menschen, die aus der Ukraine nach Nürnberg kommen, kann Digitalisierung vieles erleichtern. Die App "Integreat" hilft beispielsweise dabei, Angebote in den Bereichen Kultur, Freizeit und Sport zu bündeln.

In sieben Sprachen sind die Informationen abrufbar. Mehr als 70 Angebote speziell für Geflüchtete aus der Ukraine finden sich in Deutsch oder Russisch in der App. Das soll neue Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, sich in Nürnberg zurecht zu finden, schreibt die Stadt in der Pressemitteilung.

Es werden nicht nur Fragen beantwortet, wo welche Leistungen beantragt werden können. Auch Orte der Erholung und der Begegnung lassen sich über die App finden. Darunter sind Cafés, Tanzgruppen, Kinderbetreuung und Deutschkurse. Die Angebote sind meist kostenlos und werden von Ehrenamtlichen, Vereinen, Kulturläden und Bildungseinrichtungen angeboten und richten sich besonders an Frauen und Kindern. Künftig soll die Liste, die ständig aktualisiert wird, auch in ukrainisch verfügbar sein.

Wer ein Angebot melden möchte, kann dafür das Formular auf folgender Webseite nutzen.