Sonntag, 08.12.2019

|

zum Thema

Horch amol: Benedikt Bisping - ein Grüner, der kein Exot sein will

Der Bürgermeister von Lauf erläutert im Podcast, wie grüne Kommunalpolitik aussehen kann - 04.12.2019 19:23 Uhr

Horch amol: Der Spagat eines grünen Bürgermeisters

"Ich finde es faszinierend, Zukunft zu bearbeiten." Mit dieser einfachen Formel beschreibt Benedikt Bisping seine Motivation, in Lauf Dinge voranzutreiben, anzuschieben oder zu entwickeln. Dabei sieht er sich nicht als "grüner" Bürgermeister, sondern in erster Linie als "Bürgermeister", der gleichzeitig grüne Ziele verfolge. Seine Vorstellung von grüner Politik sei es dabei, ein "Trendsetter" zu sein. Bei den Grünen freue man sich - im Gegensatz zu manchen anderen Parteien - über neue Ideen. Während andere "hadern und zaudern", wolle er lieber Perspektiven aufzeigen und dabei durchaus ungewohnte Wege gehen.

Mit dem "Laufer Zukunftsprogramm" oder dem sehr ernst gemeinten Slogan "kinderfreundliches Lauf" seien Dinge auf den Weg gebracht, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt, anstatt schnellem Wachstum im Fokus haben, so Bisping im Podcast. Nach zwölf Jahren im Amt zeigt er noch keine Ermüdungserscheinungen und an seinem Ausruf nach dem überraschenden Wahlsieg im Jahr 2008 "Lauf, ich liebe dich" habe sich bis heute nichts geändert. Wenngleich ihm dieser Satz auch Kritik einbrachte. Doch hören Sie selbst...

Alle Folgen des Podcasts "Horch amol" finden Sie hier.

Alle Folgen unserer Podcasts finden Sie in unserem Podcast-Archiv.

Horch amol auf iTunes

Horch amol auf Spotify

Horch amol auf Deezer

nn

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Lauf