22°

Montag, 16.09.2019

|

zum Thema

"Horch amol": Das Forchheimer Rathaus ist hart umkämpft

Beke Maisch seziert im Podcast mit Matthias Oberth die Kommunalpolitik der großen Kreisstadt - 04.09.2019 18:51 Uhr

Bis zum Jahr 2016 war Forchheim - wie weite Teile Oberfrankens - in fester Hand der CSU. Zumindest was den Posten des Oberbürgermeisters betraf. Fast unglaubliche 26 Jahre stand der gebürtige Forchheimer Franz Stumpf an de Spitze der Stadt, die sich unter seiner Ägide zusehends zu einem attraktiven Gewerbe- und Industriestandort gewandelt hat. Doch schon bei der Wahl 2014 zwang in der SPD-Herausforderer Uwe Kirschstein - durchaus überraschend - den Platzhirsch in die Stichwahl, die Stumpf für sich entscheiden konnte.

Horch amol:

Zwei Jahre später trat Franz Stumpf aus gesundheitlichen Gründen zurück und Uwe Kirschstein setzte sich gegen den CSU-Bewerber - in einer erneut nötigen Stichwahl - durch. In den vergangenen drei Jahren hat sich die Stimmung im Forchheimer Stadtrat deutlich verändert und einer Wiederwahl Kirschsteins alles andere als ausgemacht. Nicht zuletzt weil die CSU mit Udo Schönfelder und die Grünen mit Annette Prechtl respektable Gegner ins Rennen schicken. Beke Maisch erwartet deshalb einen spannenden Wahlkampf mit völlig offenem Ausgang, Doch hören Sie selbst....

Alle Folgen der Podcasts "Horch amol" finden Sie hier.

Alle Folgen unserer Podcasts finden Sie in unserem Podcast-Archiv.

Horch amol auf iTunes

Horch amol auf Spotify

Horch amol auf Deezer 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Forchheim