16°

Sonntag, 25.08.2019

|

Hunde durften nicht in Rettungswagen: Frau attackiert Polizisten

Frau hatte 3,1 Promille im Blut und verletzte sich - 22.07.2019 15:53 Uhr

Die Münchnerin hielt sich am Freitag mit ihren beiden Yorkshire Terriern am Nürnberger Hauptbahnhof auf. Mit 3,1 Promille Alkohol im Blut konnte sie sich allerdings kaum noch auf den Beinen halten. Sie stürzte und verletzte sich am Kopf. Bundespolizisten führten sie zu Sanitätern.

Als aber klar war, dass die Hunde nicht mit in den Rettungswagen durften, drehte die Frau durch: Einem Beamten griff sie ins Gesicht, kratzte und beleidigte ihn. Die Polizisten legten der Frau Handfesseln an, dann konnte ihre Wunde versorgt werden. Eine Polizeihundeführerin übernahm die Terrier und brachte sie vorübergehend ins Tierheim. Gegen die Münchnerin wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg