13°

Donnerstag, 19.09.2019

|

zum Thema

"In Tina Turners Kopf schauen"

Sharon Ballard singt in der "One Night Of Tina Turner"-Show, die nach Nürnberg kommt. - 09.09.2019 18:52 Uhr

Ganz dicht dran am Original: Sharon Ballard in ihrer Rolle als Tina Turner. © Foto: Bonnie Britain/PR


In 25 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Sharon Ballard die Hits der berühmten Sängerin performen. Zwischen den Songs geht es um die Höhen und Tiefen in Tina Turners Karriere. Am 14. November um 20 Uhr feiert die Konzertshow Deutschland- premiere in der Meistersingerhalle in Nürnberg. Mit der Rolle geht für Sharon Ballard ein Traum in Erfüllung. Schon vor acht Jahren bewirbt sie sich in der ersten Version der Show dafür. "Sie sagten, ich sei die beste Tina, die sie je gesehen haben", blickt Sharon Ballard zurück. Zu dieser Zeit ist sie im sechsten Monat schwanger. Ein zu großes Risiko und der Grund, warum sie schließlich die Rolle der Tina nicht spielen kann. "Ich habe geweint", erinnert sie sich.

Acht Jahre später erhält Sharon Ballard einen Anruf. Er ist derselbe Casting Director wie damals, der sie fragt, ob sie immer noch interessiert ist. Und diesmal bekommt sie die Rolle, die sie schon so lange spielen will. Die Sängerin ist selbst ein großer Fan von Tina Turner. "Ich wüsste gar nicht, was ich zu ihr sagen sollte, falls ich sie einmal treffen würde", gibt sie zu. "Ich kann sie ja nicht einfach ansehen und sagen ,Ich liebe dich, Tina!‘ Die einzige CD, die ihre Eltern besaßen, war "Tina Turners Greatest Hits", erzählt die 32-Jährige weiter. "Sie wurde wieder und wieder gespielt. Dadurch habe ich wahrscheinlich meine Art zu singen entwickelt."

Schon als Kind beginnt die gebürtige Londonerin zu performen und zu tanzen. Ihre Musical-Karriere startet Sharon Ballard auf den Seychellen. Im ersten Musical des Landes, "Annie", besetzt sie die Titelrolle. Seitdem steht sie auf der Bühne. "Nichts ist vergleichbar mit dem Live-Feeling. Alles kann passieren! Jedes Publikum ist anders, daher muss man mit jedem Publikum unterschiedlich umgehen", erklärt sie.

Mit 12 Jahren kehrt Sharon Ballard nach London zurück und tritt bei einem Talentwettbewerb in der Schule auf. "Die Lehrer haben sich wahrscheinlich gewundert, woher diese große Stimme aus diesem kleinen Ding kommt", sagt sie lachend. Sie absolviert eine Ausbildung an der Brit School for Performing Arts, die auch Sängerinnen wie Amy Winehouse, Jessie J, Adele und Leona Lewis besuchten. Seitdem ist die Londonerin in den Bereichen Theater, Film und Fernsehen tätig. Als Musikerin arbeitet sie derzeit mit dem Songwriter und Produzenten Vaughty zusammen. Als Schauspielerin war sie unter anderem in "Ein ganzes halbes Jahr", "Sherlock", "Eastenders" und "The Royals" zu sehen.

Jetzt bereitet Sharon Ballard sich auf die Hauptrolle in der Tina-Turner-Tributeshow vor. "Das beste Training für die Rolle ist es, sich Tina anzusehen, in ihre Welt einzutauchen, ihre Bücher zu lesen und in Tinas Kopf zu schauen", erklärt sie. Für die Konzertshow hat sie vor allem eine Mission: "Das Publikum soll sie mit einem positiven Gefühl und einem Lächeln verlassen."

Tickets sind erhältlich bei den Vorverkaufsstellen dieser Zeitung, Tel.: 09 11/216-27 77. 

JULIA REIDL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg