16°

Donnerstag, 24.09.2020

|

zum Thema

Karstadt Langwasser drohte weiterhin die Schließung

Betriebsräte und Gewerkschaft setzten sich für das Warenhaus ein - 17.07.2020 11:22 Uhr

"Mein Karstadt soll bleiben" - Beschäftigte der Nürnberger Filialen bei einer Kundgebung in Langwasser. 

© Stefan Hippel


Update: Karstadt in Langwasser mittlerweile gerettet

Am Freitag teilte das Wirtschaftsministerium mit, dass auch diese Karstadt-Filiale vor der Schließung bewahrt wurde. Noch am Freitag will Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger in Langwasser vor Ort weitere Details bekanntgeben.


Der 19. Juni sei der schwarze Freitag für die Karstadt-Mitarbeiter gewesen, sagt Katharina Lorenz, Betriebsratsvorsitzende bei Karstadt Langwasser. "Wenn man heute in die Filiale kommt, ist jeder Tag wie ein schwarzer Freitag", so Lorenz. Auf einer Pressekonferenz der Gewerkschaft Verdi zum aktuellen Stand bei Karstadt Langwasser ist die Betriebsrätin sichtlich betroffen, sie spricht von Trauer und Wut ihrer Kolleginnen und Kollegen in der Filiale, die sich vorkämen wie in einem "Ping-Pong-Spiel".

Nachdem die Karstadt-Filiale in der Nürnberger Innenstadt nach langem Ringen gerettet werden konnte, steht das Warenhaus im Stadtteil Langwasser weiterhin auf der Liste mit insgesamt 56 Standorten, die deutschlandweit geschlossen werden sollen.

Bilderstrecke zum Thema

Karstadt in Langwasser: Mitarbeiter kämpfen gegen Schließung

Die Mitarbeiter der Karstadt-Filiale an der Lorenzkirche konnten bereits aufatmen. Ihr Arbeitsplatz ist gerettet. Die 79 Mitarbeiter der Filiale in Langwasser kämpfen hingegen noch um ihren Arbeitsplatz. Unter dem Motto "Herz des Frankencenters" machten Mitarbeiter und Gewerkschaften am Donnerstag auf das Schicksal der Angestellten aufmerksam. Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Oberbürgermeister Marcus König unterstützten die Demonstrierenden.


Möglichst viele der Warenhäuser vor diesem Schicksal zu retten, ist das Ziel von Orhan Akman, der an diesem Tag im Nürnberger Gewerkschaftshaus dabei ist, um über die Verhandlungen zur Rettung der Karstadt-Filialen zu berichten. Akman ist als Verdi-Bundesfachgruppenleiter Einzel- und Versandhandel bei den aktuellen Verhandlungen mit dabei, die "mit die härtesten Verhandlungen" seien, die er in den letzten 20 Jahren erlebt habe, so Akman.

In diesem Verhandlungsmarathon sei man sich bisher in nur einer Sache einig gewesen - nämlich darin, dass die Beschäftigten an der Krise keine Schuld trügen. "Das war es dann aber auch schon mit der Einigkeit."

Fehlende Transparenz beklagt

Was Gewerkschafter und Betriebsräte vor allem beklagen ist fehlende Transparenz in der Frage, nach welchen Kriterien Filialen geschlossen werden oder eben geöffnet bleiben dürfen. Mitarbeiter und Öffentlichkeit würden darüber vollkommen im Dunkeln gelassen, so Akman.

Deshalb sei es schwierig einzuschätzen, ob die Karstadt-Filiale in Langwasser, für die die Gewerkschaft aufgrund ihrer Funktion als Nahversorger im Stadtteil eine Perspektive sehe, tatsächlich eine Zukunft haben könnte, die über den 31. Oktober 2020 hinausgeht. Zu diesem Stichtag sollen die Karstadt-Filialen, die nicht gerettet werden können, schließen.

Bilderstrecke zum Thema

Warenhaus-Romantik und Insolvenz-Kampf: Die Karstadt-Geschichte

Karstadt ist mehr als nur eine Warenhauskette. Karstadt ist Kulturgut, ein Stück deutsche Geschichte. Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, eine Geschichte mit Zwischentönen. Eine Geschichte zwischen Warenhaus-Romantik und Insolvenz-Kampf.


Nach aktuellem Stand wäre die Filiale in Langwasser dann dicht. "Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir noch Filialen von der Liste wieder runterbekommen", sagt Verdi-Verhandler Akman.

Betriebsrätin Lorenz appelliert noch einmal an alle Beteiligten, dass so schnell wie möglich eine Entscheidung getroffen werden müsse, damit die Mitarbeiter Klarheit bekämen. Bis es soweit ist, wollen die Beschäftigten weiter vor Ort mit Aktionen auf ihre Situation aufmerksam machen - mit Unterstützung ihrer Kollegen aus der geretteten Filiale an der Lorenzkirche.

Bilderstrecke zum Thema

Historische Karstadt-Aufnahmen: Ein gigantisches Bauprojekt nimmt Gestalt an

Aus den Zeitungsarchiven haben wir echte Schätze ausgegraben, die den damaligen Bau des Karstadt-Kaufhauses in der Königstraße zeigen - Die Trümmer, die Großbaustelle und das Richtfest. Allein die Anzahl der Berichte beweist: Für die Städteplanung in der Nachkriegszeit und das Stadtbild rund um die Lorenzkirche war die Nürnberger Karstadt-Filiale von immenser Bedeutung.


Dieser Artikel wurde am 17.07.2020 um 11:22 Uhr aktualisiert.

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Langwasser