19°

Sonntag, 20.10.2019

|

"Kehrd wärd": Aktion soll Aufseßplatz und Co. schöner machen

Freiwillige Helfer können sich im Quartiersbüro Ausrüstung abholen - 09.04.2019 14:27 Uhr

Rund um den Aufseßplatz gibt es leider viel Müll. Die Aktion "Kehrd wärd" soll Abhilfe schaffen. © Michael Matejka


"Wir putzen unser Quartier raus!" lautet das Motto, dem Freiwillige, Kindergarten, Schulklassen, aber auch Vereine und Jugendgruppen momentan in der Südstadt folgen. Die Aktion "Kehrd wärd" möchte rund um den Aufseßplatz für saubere Wege, Straßen und Plätze sorgen - die ganze Woche wird Müll und Unrat in dem Quartier aufgesammelt.

Noch bis zum Donnerstag dauert die "Kehrd wärd"-Woche an und die Stadt möchte Freiwillige deshalb noch animieren, bei dem Projekt mitzuhelfen. Im Quartiersbüro Südstadt in der Heynestraße 26 geben die Mitarbeiter Handschuhe, Sicherheitswesten und Müllsäcke an Freiwillige heraus - vorausgesetzt, die Helfer haben sich vorher hier online angemeldet. Wer einen Müllbeutel voll bekommt, kann diesen zum Aufseßplatz bringen, dort holt SÖR die vollen Tüten zur Entsorgung ab.

Bilderstrecke zum Thema

Das große Nürnberg-Alphabet: Von A bis Z durch die Noris

Von A wie atemberaubend, über U wie unüberhörbar, bis hin zu Z wie zahm: Hier kommen 26 Eigenschaften, die beweisen, dass Nürnberg die schönste Stadt der Welt ist.


Die Abschlussveranstaltung der "Kehrd wärd"-Woche findet am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr am Aufseßplatz im Herzen der Südstadt statt. Teilnehmer der Aktion und Interessierte können sich dort über das Thema Müll und Müllvermeidung informieren. Auch für ganz kleine Umweltschützer ist hier etwas geboten: Das Kindertheater Rootslöffel führt gegen 15 Uhr das Theaterstück "Kaspar und der Müllteufel" auf. Vor Ort sind auch Ansprechpartner des Vereins Bluepingu e.V., der sich Nachhaltigkeit und Müllvermeidung auf die Fahnen geschrieben hat.

als

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Galgenhof