Freitag, 17.01.2020

|

zum Thema

Kekse satt: "Cookie Chunkie" erfreut Naschkatzen

Neun Sorten Cookies liegen in der Vitrine - 10.12.2019 08:08 Uhr

Tobias Tagsold, der gelernte Koch und Inhaber des Foodtrucks "Cookie Chunkie", ist in die Sieben Zeilen gezogen und kredenzt dort seine selbst gebackenen Cookies.


Die Cookies kann einfach mit nach Hause nehmen. Oder aber man isst sie in dem hübsch gestalteten kleinen Café zum Cappuccino (2,80 Euro). Für Veganer gibt es den auch mit Hafer- oder Soja-Milch.

Neun Sorten Cookies liegen in der Vitrine, natürlich die Klassiker "Triple Chocolat" oder "Chocolate Chunk" (1,70 Euro). Jetzt in der Weihnachtszeit setzt Tagsold auf Spekulatius-Cookies, im Teig hat er Spekulatiusstückchen verarbeitet – "Für den Crunch", sagt er. Und Lebkuchen? Klar, einen "Lebcookie" mit passenden Gewürzen hat sich der Koch auch ausgedacht. Dritte "Weihnachtssorte" ist Vanille-Kipferl.

Für alle Naschkatzen, die ihre Finger nicht aus der Teigschüssel lassen können, gibt es auch "Cookie Dough". Dunklen oder hellen Kuchenteig, der ohne Eier, Milch und Backpulver zubereitet wird. Und den man ohne Bauchschmerzen schlecken kann. Der Teig im Becher wird mit verschiedenen Toppings von Karamell bis Salzbrezeln und Soßen veredelt (ab 3,90 Euro). Wer mag, krönt den Becher noch mit einer Kugel Eis.

Tagsolds Kekslaster macht übrigens gerade Winterschlaf, aber ab Februar wird er wieder auf Frankens Straßen unterwegs sein.

Cookie Chunkie, Sieben Zeilen 38, Nürnberg, www.cookie-chunkie.de, geöffnet von Dienstag bis Freitag, 10 bis 17.30 Uhr, am Samstag 12 bis 17.30 Uhr, So./Mo. Ruhetage.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg