27°

Donnerstag, 06.08.2020

|

Kröte bleibt in Gullydeckel stecken: Polizei filmt Rettungsaktion

Die Beamten halfen dem Tier aus seiner misslichen Lage - 06.07.2020 15:59 Uhr

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost hat wohl einen der schönsten Standorte in der Stadt, schließlich grenzt das Gelände direkt an die Pegnitz. Dadurch kann es aber auch sein, dass sich das eine oder andere Tier zu den Beamten verirrt. So auch ein Frosch in der letzten Juniwoche.

Besagtes Tier kam offenbar an einem der Gullydeckel auf dem Gelände vorbei. Ob er wegen des Wasserrauschens oder eines bestimmten Geruchs entschied, in den Gullydeckel zu springen, das weiß auch die Polizei nicht so recht. Fakt war aber: Der Kleine blieb kopfüber in einem der Löcher des Gullydeckels stecken.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Als die Beamten das Tier fanden, zögerten sie nicht lange und befreiten ihn kurzerhand aus seiner misslichen Lage. Küssen wollte den Frosch allerdings danach keiner der weiblichen Beamten, so ein Sprecher scherzhaft über die Aktion. Das Tier blieb bei der Aktion offenbar unverletzt und wurde in Richtung Pegnitz in die Freiheit entlassen.

ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg