Kurden tanzten am Jakobsplatz für Öcalans Freiheit

5.10.2012, 19:43 Uhr
Rund 120 Kurden haben sich am Freitag auf dem Nürnberger Jakobsplatz versammelt.

Rund 120 Kurden haben sich am Freitag auf dem Nürnberger Jakobsplatz versammelt. © Michael Matejka

Aufgerufen zu der Demonstration hatte der kurdische Kulturverein Medya Volkshaus. Über 120 Kurden, die mit der Bustour "Freiheit für Abdullah Öcalan - Frieden in Kurdistan" aus unterschiedlichen Städten angereist waren, versammelten sich am Freitag auf dem Nürnberger Jakobsplatz.

Die Demonstranten tanzten für die Freilassung des Pkk-Anführers Abdullah Öcalans.

Die Demonstranten tanzten für die Freilassung des Pkk-Anführers Abdullah Öcalans. © Michael Matejka

Mit Tanz und Gesang forderten sie die Freilassung des Anführers der verbotenen PKK Arbeiterpartei, Abdullah Öcalan, und wiesen auf die "ungelöste kurdische Frage" hin.

Ein größeres Polizeiaufgebot war am Jakobsplatz vor Ort, doch ein Eingreifen war überflüssig, da der Protest friedlich verlief.

Nach Nürnberg führt die Reise die Demonstranten weiter durch ganz Deutschland und auch in die Nachbarländer.

8 Kommentare