Larissa Wagner tätowiert im Atelier Thirdeye

11.9.2013, 14:08 Uhr
Wenn man an den Beruf des Tätowierers denkt, haben die meisten das Bild eines kräftigen und glatzköpfigen Mannes im Kopf. Diesem Klischee entspricht Larissa Wagner offensichtlich nicht. Die 40-Jährige...
1 / 8
Als Frau in der Männerdomäne

Wenn man an den Beruf des Tätowierers denkt, haben die meisten das Bild eines kräftigen und glatzköpfigen Mannes im Kopf. Diesem Klischee entspricht Larissa Wagner offensichtlich nicht. Die 40-Jährige... © Roland Fengler

...betreibt in Gostenhof das Tatto-Studio Thirdeye. Zum Tättowieren kam sie erst im Jahr 2007. Seit zwei Jahren ist die freischaffende Künstlerin nun bereits selbstständig. Dieses Mal ist...
2 / 8
Ihr eigener Chef

...betreibt in Gostenhof das Tatto-Studio Thirdeye. Zum Tättowieren kam sie erst im Jahr 2007. Seit zwei Jahren ist die freischaffende Künstlerin nun bereits selbstständig. Dieses Mal ist... © Roland Fengler

... der rechte Unterarm ihres Kunden Paul an der Reihe, den bald schon eine Ranke, aus der die Spielkartenzeichen Herz, Karo, Pik und Kreuz wuchern, zieren soll. Dafür nimmt er...
3 / 8
Musik zur Ablenkung

... der rechte Unterarm ihres Kunden Paul an der Reihe, den bald schon eine Ranke, aus der die Spielkartenzeichen Herz, Karo, Pik und Kreuz wuchern, zieren soll. Dafür nimmt er... © Roland Fengler

...die schmerzhafte Prozedur gerne in Kauf. Das Stechen fühlt sich seiner Aussage nach an
4 / 8
Wie Brennnesseln

...die schmerzhafte Prozedur gerne in Kauf. Das Stechen fühlt sich seiner Aussage nach an "wie das Feuer von Brennnesseln verbunden mit einem elektrischen Kribbeln." Der Kreativität sind... © Roland Fengler

...dabei kaum Grenzen gesetzt. Larissa mag es bunt, allerdings dürfen die Entwürfe nicht
5 / 8
Farbenfreude ab 20

...dabei kaum Grenzen gesetzt. Larissa mag es bunt, allerdings dürfen die Entwürfe nicht "zu detailliert sein, denn die Haut verändert sich, sie ist ein lebendiges Organ." Aus diesem Grund tätowiert die Künstlerin niemanden unter 20, da die Haut erst dann ausgewachsen ist. Geübt hat sie anfangs... © Roland Fengler

...beim Malen auf Papier. Später folgten Schweineohren. Schließlich tättowierte sie sich selbst den eigenen Oberschenkel, um
6 / 8
Im Selbstexperiment

...beim Malen auf Papier. Später folgten Schweineohren. Schließlich tättowierte sie sich selbst den eigenen Oberschenkel, um "den Schmerz zu spüren, damit man sich in seine Kunden hineinversetzen kann." Und das ist ihr wohl gelungen, denn... © Roland Fengler

...Paul sieht ganz entspannt aus. Doch er erklärt:
7 / 8
Die Ruhe in Person

...Paul sieht ganz entspannt aus. Doch er erklärt: "Nach einigen Minuten gewöhnt sich der Körper an den Schmerz und schaltet ab." Mit dem Stechen ist der Leidensweg allerdings noch längst nicht beendet, denn... © Roland Fengler

...die Haut muss dann erst einmal abheilen.
8 / 8
Nervenaufreibender Heilungsprozess

...die Haut muss dann erst einmal abheilen. "Das juckt wie verrückt, aber du darfst dich nicht kratzen. Und auch nicht schwimmen gehen. Solange bis die Kruste von selbst abfällt.", erklärt Larissa. Paul scheint das jedoch nicht abzuschrecken. Nach der Sitzung denkt er bereits über ein weiteres Tattoo nach. © Roland Fengler