Dienstag, 13.04.2021

|

zum Thema

Leserforum: Absage des Christkindlesmarktes - sollen Alternativen her?

Wegen des Infektionsgeschehens findet der Markt dieses Jahr nicht statt - 13.11.2020 18:27 Uhr

Die Absage des Christkindlesmarktes war ein Schock: Nachdem die Stadt lange daran festgehalten hatte, den Markt unter strengen Hygienekonzepten auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen, folgte Ende Oktober die Absage - und die Enttäuschung war groß.

Bilderstrecke zum Thema

Christkindlesmarkt abgesagt: Das sind die Reaktionen

Der Nürnberger Christkindlesmarkt zählt zu den traditionsreichsten Weihnachtsmärkten der Welt. Im Jahr 2020 muss er allerdings wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen entfallen. Nicht nur die Besucher trifft das hart, auch hochrangige Politiker und nicht zuletzt die Menschen, die die Veranstaltung Jahr für Jahr mittragen, zeigen sich betroffen.


Doch seitdem wird auch an alternativen Konzepten gearbeitet. Unter anderem ist eine Online-Plattform geplant, auf der man per Budenplan zum jeweiligen Online-Shop des Betreibers kommen kann, damit die Händler nicht ganz auf ihre Umsätze verzichten müssen.


Christkindlesmarkt: Absage ist bitter, aber nötig - ein Kommentar


Doch auch für die Innenstadt gibt es Pläne. Wirtschaftsreferat, Marktamt sowie die Congress- und Tourismuszentrale derzeit nach Lösungen. Neben den Weihnachtsinseln, die es jedes Jahr gibt, sollen 40 bis 50 Händler die Möglichkeit bekommen, ihre Stände in der Innenstadt verteilt aufzustellen. Vor allem der Jakobsplatz und der Lorenzer Platz sind für diese Optionen im Gespräch.

Bilderstrecke zum Thema

Erster Streifzug: So zauberhaft war der Christkindlesmarkt 2019

Gerade pünktlich zur Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarktes 2019 verzogen sich die Regenwolken und sorgten dafür, dass Benigna Munsi ihren Prolog vor Tausenden und vor allem trockenen Besuchern halten konnte. Wir haben die Fotos vom ersten Tag auf dem Weihnachtsmarkt in einer Bildergalerie gesammelt.


Ob die Planungen der Stadt womöglich noch gekippt werden, falls der "Lockdown Light" in den Dezember hinein verlängert wird, ist bislang unklar. Eins steht jedoch fest: Sollte es Buden in der Innenstadt geben, wird dort kein Glühwein oder anderer Alkohol ausgeschenkt.

Ihre Meinung ist gefragt!

Im Gegensatz zur bisherigen Praxis wollen wir beim "Aktuellen Thema" die Meinungen unserer User bündeln und auf mehreren Kanälen einholen. Meinungsbeiträge zum Thema sind per Mail an nn-ihre-meinung@pressenetz.de (Stichwort: Christkindlesmarkt) sowie auch am Ende dieses Artikels möglich.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, Ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten noch zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken.

Kennen Sie schon unseren Chefredakteurs-Newsletter? Die NN-Chefredakteure Alexander Jungkunz und Michael Husarek liefern einmal wöchentlich Informatives und Unterhaltsames rund um unser Medienhaus. Hier kostenlos abonnieren!

mse

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg