Letzter Rundgang durch den alten Bahnhof Schweinau

24.2.2016, 06:00 Uhr
Im zweiten Weltkrieg wurde er vollkommen zerstört, 1952 wieder aufgebaut und bis 1980 war der Schweinauer Bahnhof voll in Betrieb.
1 / 23

Im zweiten Weltkrieg wurde er vollkommen zerstört, 1952 wieder aufgebaut und bis 1980 war der Schweinauer Bahnhof voll in Betrieb. © Stefan Hippel

Dann verlor er langsam an Relevanz, die Räume leerten sich und einzig eine kleine Gaststätte war noch bis 2012 dort beheimatet.
2 / 23

Dann verlor er langsam an Relevanz, die Räume leerten sich und einzig eine kleine Gaststätte war noch bis 2012 dort beheimatet. © Stefan Hippel

Vor vier Jahren packte der letzte Mieter, nämlich der Gastwirt, seine Sachen.
3 / 23

Vor vier Jahren packte der letzte Mieter, nämlich der Gastwirt, seine Sachen. © Stefan Hippel

Die anderen Räume im Schweinauer Bahnhof in der Eisenstraße standen zu diesem Zeitpunkt schon drei Jahrzehnte leer.
4 / 23

Die anderen Räume im Schweinauer Bahnhof in der Eisenstraße standen zu diesem Zeitpunkt schon drei Jahrzehnte leer. © Stefan Hippel

Die Deutsche Bahn, bis vor ein paar Monaten noch Eigentümer des Gebäudes, suchte seit 2012 einen Käufer für das sanierungsbedürftige Objekt.
5 / 23

Die Deutsche Bahn, bis vor ein paar Monaten noch Eigentümer des Gebäudes, suchte seit 2012 einen Käufer für das sanierungsbedürftige Objekt. © Stefan Hippel

Im November wurde sie endlich fündig. Olena und Serkhan Valiyev wollen das Bahnhofsgebäude nun zu einer Pension umbauen.
6 / 23

Im November wurde sie endlich fündig. Olena und Serkhan Valiyev wollen das Bahnhofsgebäude nun zu einer Pension umbauen. © Stefan Hippel

Weil aber die Genehmigung des Bauantrags wohl einige Monate dauern wird, denkt der Bürgerverein St. Leonhard/Schweinau darüber nach, das Gebäude zwischenzeitlich für kulturelle Angebote zu nutzen.
7 / 23

Weil aber die Genehmigung des Bauantrags wohl einige Monate dauern wird, denkt der Bürgerverein St. Leonhard/Schweinau darüber nach, das Gebäude zwischenzeitlich für kulturelle Angebote zu nutzen. © Stefan Hippel

Auf die Idee brachte den Verein eine Architektur-Studentin.
8 / 23

Auf die Idee brachte den Verein eine Architektur-Studentin. © Stefan Hippel

Viktoria Bakalor hat sich für ihre Masterarbeit ausführlich mit dem Bahnhof und möglichen Nutzungsformen auseinandergesetzt.
9 / 23

Viktoria Bakalor hat sich für ihre Masterarbeit ausführlich mit dem Bahnhof und möglichen Nutzungsformen auseinandergesetzt. © Stefan Hippel

Auf über 100 Seiten beschreibt sie die Geschichte, die Architektur und den baulichen Zustand des Bahnhofs, bevor sie sich dessen möglicher Zukunft widmet.
10 / 23

Auf über 100 Seiten beschreibt sie die Geschichte, die Architektur und den baulichen Zustand des Bahnhofs, bevor sie sich dessen möglicher Zukunft widmet. © Stefan Hippel

Ihr Fazit:
11 / 23

Ihr Fazit: "Der Zustand des Gebäudes ist schlecht, aber sanierungsfähig." © Stefan Hippel

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Bahnhofgebäude vollständig zerstört und erst 1952 wieder aufgebaut.
12 / 23

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Bahnhofgebäude vollständig zerstört und erst 1952 wieder aufgebaut. © Stefan Hippel

Seitdem hat die Bahn wenig getan, um die 400 Quadratmeter Grundfläche auf zwei Etagen in Schuss zu halten.
13 / 23

Seitdem hat die Bahn wenig getan, um die 400 Quadratmeter Grundfläche auf zwei Etagen in Schuss zu halten. © Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
14 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
15 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
16 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
17 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
18 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
19 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
20 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
21 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
22 / 23

© Stefan Hippel

Nuernberg , 12.02.2016..Ressort: Anzeiger Lokales Fotografie: Stefan Hippel..Alter Bahnhof Schweinau , Begehung des Buergerverein mit den Eigentuemern. Der Bahnhof soll eventuell eine Kulturstaette werden.
23 / 23

© Stefan Hippel