22°

Freitag, 03.07.2020

|

zum Thema

Live im Stream: "Beats 4 Charity" im Max-Morlock-Stadion

Heute werden Spenden für "Freude für alle" gesammelt - 20.06.2020 11:54 Uhr

"Beats 4 Charity": Von 12 bis 24 Uhr wird heute im Max-Morlock-Stadion für den guten Zweck aufgelegt.

© weareoneevents.de


Wer Musik liebt und gerne tanzt, ist zum Mitfeiern eingeladen – allerdings nicht direkt vor Ort im Stadion, sondern via Live-Stream zuhause, also mit reichlich Abstand. Die heißen Rhythmen sollen auch die Spendenbereitschaft fördern Als Organisatoren und Veranstalter haben sich Aleks Garcia, Ali Giasar alias DJ Hyphy und Andreas Lang, der als DJ Ruzo bekannt ist, zusammengetan – und sie holen gleich noch jede Menge weitere und bisher nicht vertretene Künstler und Mitstreiter an die Plattenteller und Mischpulte sowie auf die Szene. Damit ist für Disco-Stimmung mit viel Abwechslung und einer guten Mischung gesorgt.


+++ Corona-Nothilfe von Freude für alle: Hier können auch Sie spenden! +++


Von 12 Uhr bis Mitternacht folgen mehr als 20 Runden und Auftritten, darunter vier Live-Acts mit Tänzern. Da die Corona-Pandemie trotz verschiedener Erleichterungen keineswegs überwunden ist, soll das Feiern auch einem guten Zweck dienen: Unter dem Motto "We are One" streben die Discjockeys "das größte "Beats 4 Charity aller Zeiten" an. Und zwar so: Den ganzen Tag über bitten sie um Spenden für die sonst auf die Weihnachtszeit konzentrierte NN-Hilfsaktion "Freude für alle" und stellen dazu einzelne Beispiele praktischer Hilfe aus den vergangenen Jahren vor.

WeAreOneEvents - Twitch

(Sollten Sie keinen Stream sehen, klicken Sie bitte hier.)

Bilderstrecke zum Thema

Beats in der Arena: DJs beschallen Max-Morlock-Stadion mit Live-Session

Das Motto lautet: "Wir tanzen zuhause!" Gleich mehrere DJs legten am Samstagabend im Nürnberger Max-Morlock-Stadion auf. Die Aktion wurde live auf nordbayern.de im Internet gestreamt. Zuhören konnte jeder - wir haben die Bilder aus dem Fußballstadion!


Die aktuell eingehenden Spenden sind schwerpunktmäßig zur Linderung von Notlagen bestimmt, in die Menschen in unserer Region durch oder im Zusammenhang mit Corona geraten, zum Beispiel weil Jobs weggebrochen sind oder Kurzarbeit eingeführt wurde.

Um sich zu beteiligen, genügen ein paar Klicks: Auf der Online-Plattform gut-fuer-nuernberg.de wird die Corona-Nothilfe von "Freude für alle" als Projekt präsentiert, aus Kapazitätsgründen vorsorglich mehrfach. Betrieben wird das Portal von der gemeinnützigen Organisation Betterplace, die auch Spendenbestätigungen verschickt, in Verbindung mit der Sparkasse Nürnberg.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Einen Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

Wolfgang Heilig-Achneck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg