23°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Mann attackiert Polizisten in der Königstorpassage

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet - 04.07.2018 14:13 Uhr

Am Dienstagnachmittag gegen 17.45 Uhr waren Beamte des Unterstützungskommando Mittelfranken (USK) in der Königstorpassage unterwegs, als ihnen der Mann auffiel. Als er einer Personenkontrolle unterzogen werden sollte, reagierte der Nürnberger sofort aggressiv und weigerte sich, den Personalausweis zu zeigen. Nachdem die Polizisten eine Durchsuchung ankündigten, bedrohte und beleidigte er diese. Dann  schubste er einen Beamten weg und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Die Polizisten mussten den 66-Jährigen zu Boden ringen und fesseln, erst  danach konnte seine Identität festgestellt werden. Durch den Angriff wurde die Brille eines Beamten beschädigt und er selbst leicht verletzt, er blieb aber dienstfähig.

Der 66-Jährige muss sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten, gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

ng

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg