Freitag, 17.01.2020

|

Markthelden: Der sprechende Weihnachtsmann auf der Kinderweihnacht

Kunstfigur wirkt eher schrecklich als schön - 12.12.2019 21:57 Uhr

Unser heutiger Marktheld ist eine Kunstfigur und begrüßt bereits seit Jahren die kleinen und großen Besucher auf der Kinderweihnacht. © Rurik Schnackig


Das mag bei manchen funktionieren – bei uns nicht: Meine Kinder sind jedenfalls jedes Jahr aufs Neue erst mal bis ins Mark erschrocken, wenn sie ihn auf dem Mäuerchen sahen. Das mag auch daran liegen, dass er ohne Ankündigung zu quatschen beginnt, dabei seine blauen Augen hinter der Brille aufreißt und seinen Stoff-Husky im Schwitzkasten hat. Seine Handschuhe sind ziemlich verdreckt und auch sonst sieht der gute alte Weihnachtsmann ganz schön runtergerockt aus.

Aber das ist ja auch irgendwie ein netter Kontrast zu der ständigen Besinnlichkeit. Dazu passt, welche Wünsche an ihn herangetragen wurden, wie er grunzt: Da wäre zum Beispiel der kleine Klaus. Der wünscht sich nichts mehr, als dass ihn der große Bruder nicht mehr verhaut. Na dann: Frohe Weihnachten!

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg