Samstag, 18.01.2020

|

zum Thema

"Markthelden": Mudra bastelt Recycling-Schmuck

Auch Kabelbinder und Kaffeekapseln werden zu Schmuck verarbeitet - 07.12.2019 15:02 Uhr

Kreative Schmuckstücke gibt es in der Mudra-Bude, wo die Arbeitsanleiterin Tina Mittelbach auch Schichten übernimmt – mit einem künstlichen Dackel als Maskottchen.


Alles handgemacht – in den Kreativwerkstätten der Mudra, wie Tina Mittelbach sagt. Die Arbeitsanleiterin in der Nähwerkstatt hat die Schicht von 10 bis 15.30 Uhr, Haupt- und Ehrenamtliche teilen sich den Dienst am Christkindlesmarkt. Die Einnahmen sind wichtig für den Verein, der hier seit gut 20 Jahren vertreten ist.

Dafür legen sich alle in den Werkstätten mächtig ins Zeug. Mittelbach und ihre Schützlinge haben grelle Geldbeutel aus Filz, schicke Waschbeutel und Taschen aus Planen hergestellt, die sie vom Menschenrechtsfilmfestival oder von der Schönen-Brunnen-Baustelle organisiert hat. Das Upcyceln ist ihr wichtig. So werden auch Kabelbinder und Kaffeekapseln zu Schmuck verarbeitet. Und Mittelbach verspricht: Auf Bestellung wird nachgeliefert.

Bilderstrecke zum Thema

Christkindlesmarkt: Zehn Dinge, die sie dort unbedingt tun sollten!

Seit Mitte des 17. Jahrhunderts gibt es ihn bereits, heute ist der Nürnberger Christkindlesmarkt einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte der Welt. Der Budenzauber auf dem Hauptmarkt, im Herzen der historischen Altstadt, zieht jährlich etwa zwei Millionen Besucher aus vielen verschiedenen Ländern an. Vom 29.11.2019 bis einschließlich dem 24. Dezember hat der Markt dieses Jahr geöffnet. Wir sagen Ihnen, was sie als Besucher unbedingt tun sollten.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg