Gebäude genehmigt

"Meilenstein": Nürnbergs neue Universität nimmt weitere Hürde

6.5.2021, 16:33 Uhr
Die Universität soll am neuen Standort auf dem Areal an der Brunecker Straße im Nürnberger Süden entstehen.

Die Universität soll am neuen Standort auf dem Areal an der Brunecker Straße im Nürnberger Süden entstehen. © Eduard Weigert, NZ

Das so genannte "Verfügungsgebäude“ schafft Raum für den Start der Universität am neuen Standort auf dem Areal an der Brunecker Straße im Nürnberger Süden. An der bereits sichtbaren neuen Straße, die von der Münchener Straße aus das Gebiet erschließt, ist nun das Baurecht für ein bis zu sechsgeschossiges Vorhaben mit bis zu 8000 Quadratmetern Geschossfläche bescheinigt worden.


So soll die neue Uni aussehen


Die Planung des staatlichen Bauamts nimmt in besonderer Weise Rücksicht auf den auf dem Grundstück vorhandenen Baumbestand.

Zufriedener OB König

"Ich bin überzeugt, dass dieses erste Gebäude eine starke Wurzel der TUN in Nürnberg sein wird“, so Oberbürgermeister Marcus König. Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich lobt die gute und effektive Zusammenarbeit mit der Staatsbauverwaltung.

"Trotz der komplexen Rahmenbedingungen und der vielen Unsicherheiten vor Ort ist es gemeinsam gelungen, in weniger als drei Monaten einen Vorbescheid zu erlassen, der den Start der Universität auch baulich sichert. Das ist nur möglich, wenn reagiert und nicht diskutiert wird. Das hat hier gut funktioniert!“

Für Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Michael Fraas ist die Genehmigung "ein Meilenstein für den Wissenschaftsstandort Nürnberg. 8000 Quadratmeter Hochschule sind ein kräftiger Start und Rückenwind für Wissenschaft und Forschung in der Metropolregion Nürnberg“.

Der nächste Schritt ist nun ein konkreter Bauantrag des Landes, der dann auch zeigen wird, wie das Gebäude konkret aussieht.

Keine Kommentare