24°

Samstag, 08.08.2020

|

Mit 2,5 Promille durch Nürnberg: Busfahrer begeht Fahrerflucht

Bis zur Kontrolle legte der Bus eine Strecke von rund 30 Kilometern zurück - 04.01.2018 15:08 Uhr

Ein 50-jähriger Busfahrer übernahm am Mittwoch einen für mehrere Verkehrsbetriebe eingesetzten Omnibus gegen 20 Uhr in Nürnberg-Kornburg. Fahrgäste waren keine an Bord. Anschließend sollte er in die Frankenstraße in Nürnberg fahren. 

An der Worzelsdorfer Haltestelle Habermannstraße kam er von der Fahrbahn ab und rammte sowohl das Haltestellenschild als auch das Wartehäuschen. Unbeeindruckt setzte der 50-Jährige die Fahrt in Richtung Frankenstraße fort. Allerdings fand er offensichtlich die Haltestelle nicht und fuhr ohne die wartenden Fahrgäste vorbei.

Inzwischen war die Polizei auf den Sachverhalt aufmerksam geworden. Ebenso lokalisierte ein Mitarbeiter der Nürnberger Verkehrsbetriebe den Bus über GPS-Daten. Der fuhr inzwischen in der Leyher Straße und wurde dort auch angehalten. 

Die eintreffende Streife der Polizei Nürnberg veranlasste einen ersten Alkoholtest. Dieser zeigte einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Bus eine Strecke von rund 30 Kilometern zurückgelegt. Der Führerschein des Beschuldigten wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sichergestellt. An der beschädigten Haltestelle und dem Bus entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Kraftfahrer, die durch die Fahrweise des Beschuldigten möglicherweise behindert, gefährdet oder gar geschädigt wurden, können sich mit der Nürnberger Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0911 65 8315 30 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

vek E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg