Vor Metzgerei zusammengebrochen

Mutmaßliche Messerstecherei: Schwerverletzter Mann rettet sich mit E-Roller

Isabel Lauer
Isabel Lauer

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail zur Autorenseite

9.6.2022, 16:32 Uhr
In den Nachmittagsstunden dauerte der Polizeieinsatz rund um die Sperberstraße längere Zeit an.

© Verlag Nürnberger Presse In den Nachmittagsstunden dauerte der Polizeieinsatz rund um die Sperberstraße längere Zeit an.

Ein 34 Jahre alter Mann ist am Donnerstagmittag nahe der Frankenstraße unter noch ungeklärten Umständen im Streit schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war vermutlich ein Messer im Spiel.

Der Verletzte fuhr mit einem schwarzen E-Roller noch bis zu einer Metzgerei an der Sperberstraße. Augenzeugen sahen, wie er um Hilfe rufend auf der Treppe zum Laden zusammenbrach.

Mitarbeiter des Ladens leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab; der am Hals und Bauch blutende Verletzte kam ins Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer gegen 13.30 Uhr mit zwei Personen in Streit geraten, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken. Die Polizei sperrte die Metzgerei und das angrenzende Wohngebiet den ganzen Nachmittag für ihre Ermittlungen. Die Fahndung nach den weiteren Beteiligten des Vorfalls verlief vorerst erfolglos.

Die Kriminalpolizei sucht daher nach Zeugen der Auseinandersetzung. Wer am Donnerstagmittag zwischen Maffeiplatz und Frankenstraße einen Streit zwischen mehreren Personen wahrgenommen hat, kann sich telefonisch unter 0911 2112-3333 mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Verbindung setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde um 17.50 Uhr aktualisiert.