10°

Sonntag, 27.09.2020

|

Nach 70 Jahren: Bekannte Nürnberger Tankstelle wird abgerissen

Caritasverband fürchtet längeren Leerstand - auch wegen Corona - 04.08.2020 17:19 Uhr

Der Abriss der Esso-Tankstelle in der Sulzbacher Straße/Ecke Harmoniestraße läuft seit vergangener Woche.

© Foto: Sebastian Müller


Seit kurzem rollen vor Ort Bagger und schweres Gerät, um die Anlage zu beseitigen, die es rund 70 Jahren dort gegeben hatte. Die Abrissarbeiten werden von der Firma Oettinger aus Malsch im Auftrag von Euro Garages Limited, der Betreiberfirma von Esso in Deutschland, durchgeführt. Der Eigentümer des Grundstücks, der Caritasverband Nürnberg, plant hier eine Mischung aus Beratungsstellen und Wohnungen.

Bilderstrecke zum Thema

Damals und heute: So sehr hat sich Nürnberg verändert

Bomben, Industrieaufschwung und eine glorreiche Vergangenheit: Kaum eine Stadt in Deutschland hat eine so bewegte Geschichte wie Nürnberg. Eine Geschichte, die das Erscheinungsbild der Stadt stetig verändert hat. Wir versuchen, sie sichtbar zu machen.


Jedoch wurden die Planungen von der Corona-Pandemie beeinträchtigt, wie Stefan Unterburger, Pressesprecher der Caritas Nürnberg, einräumt. "Wahrscheinlich wird das Grundstück daher auch einen kurzen oder einen langen, auf jeden Fall unbestimmten Zeitraum brachliegen – je nachdem, wie die weitere Lage sich entwickelt", erklärt er.

Tankstelle steht seit den 50er Jahren

Bis 1943 stand dort statt der Esso-Tankstelle die katholische Kirche und das Pfarrhaus St. Josef. Beide Gebäude wurden 1943 durch Bombenangriffe der Alliierten zerstört. Nach dem Wiederaufbau Wöhrds sind die St. Josefskirche und das Gemeindehaus 1967 ein paar Ecken weiter in der Gießereistraße errichtet worden. Auf dem Areal an der Ecke Harmonie/Ecke Sulzbacher Straße stand seit etwa 1950 eine Tankstelle.

Bilderstrecke zum Thema

Neues Leben in alten Hallen: Wo sich Nürnberg verändert hat

Über zwei Jahre lang haben wir in unserer Serie "Neues Leben in alten Hallen" Gebäude vorgestellt, die sich grundlegend gewandelt haben. Vom Spielwarenlager zur Moschee, von der NS-Arbeiterunterkunft zum Pflegeheim - Nürnberg braucht Platz und nutzt jeden Fleck dafür. Wir haben Ihnen die spannendsten Projekte zusammengefasst.


Bisher ist bekannt, dass die Caritas dort einen gemischten Bau für Wohnen, Büros, Gastronomie und einer Tiefgarage plant. Baureferent Daniel Ulrich verweist beim Verfahrensstand auf den Investor. Knut Engelbrecht, Vorsitzender des Vorstadtvereins Wöhrd, bewertet das Vorhaben so: "Grundsätzlich geht mit der Esso natürlich ein Gebäude verloren, das lange prägend für diesen Abschnitt der Sulzbacher Straße war." Er habe einige Jahre gegenüber gewohnt, berichtet er, "und es war immer beeindruckend, wie dunkel es war, wenn die Leuchtreklame in der Neujahrsnacht abgeschaltet wurde".


US-Flair in Erlenstegen: Retro-Tankstelle wieder in Betrieb


Für das Stadtbild sei eine gute Bebauung positiv, durch sie entstehe "eine wirkliche Straßenbegrenzung". Gut fände Engelbrecht auch, "wenn sich die Übergangszeit nicht zu lange hinzieht, da eine leere Fläche an einer so stark befahrenen Straße natürlich nicht schön ist".

Bilderstrecke zum Thema

Wann ist Tanken am günstigsten? Tipps zum Sparen an der Zapfsäule

Tanken kostet Geld. Ist nunmal so. Wir haben einige Tipps zusammengestellt - zum Beispiel, wann die niedrigsten Preise an den Tankstellen herrschen und welcher Wochentag am günstigsten ist.


sem

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg