-4°

Donnerstag, 15.04.2021

|

zum Thema

Nach Corona-Test: Nürnberger hängt eine Stunde in Hotline - und soll jetzt 25 Euro zahlen

Mann soll viel Geld für eine Nachfrage bei Ecocare am Telefon bezahlen - 24.02.2021 18:56 Uhr

Die Summe, die Lothar B. in Rechnung gestellt wurde, konnte er zunächst kaum glauben. "Es gab keine Ansage zu irgendwelchen Kosten - auch war die Rufnummer für mich nicht als teure Servicenummer ersichtlich", sagt er. Über einen Zeitraum von einer Woche versuchte der Nürnberger immer wieder, unter der Nummer etwas über sein Ergebnis zu erfahren, was nicht gelang.

Das steckt hinter "032"

Die im Internet angegebene Rufnummer begann mit den Ziffern 032. Wer in etwa die Vorwahlverteilung im Bundesgebiet kennt, würde vermutlich auf Berlin oder Brandenburg tippen. Tatsächlich wird diese Ziffernfolge für Servicedienstleistungen verwendet. Allgemein bekannt ist dies kaum. Doch selbst wenn: Schlüsse über Kosten lassen sich daraus keine ziehen, weil die Anbieter selbst darüber entscheiden, welche Gebühren sie dem Anrufer für ihre Dienstleistung in Rechnung stellen wollen.

Bilderstrecke zum Thema

Neue Corona-Beschlüsse: Friseure dürfen öffnen, Läden noch nicht

Um die Infektionszahlen trotz der Verbreitung neuer Virusvarianten im Griff zu behalten, haben sich Bund und Länder Mitte Februar auf weitere Maßnahmen geeinigt. Der Lockdown wird verlängert, einige Änderungen gibt es aber trotzdem. Die Regeln im Überblick.


Was Lothar B. zusätzlich fuchst: "Nicht nur die Gesamtdauer des eigentlichen Gesprächs mit einem Mitarbeiter wurde mir berechnet, auch bei der nicht unerheblichen Wartezeit hat man schön die Uhr mitlaufen lassen." Auf der Handyrechnung, die der Redaktion vorliegt, ergeben sich somit fast 60 Minuten Gesprächszeit zu einer, wie es heißt, Sonderrufnummer, aus der sich dann die 25 Euro ergeben.

Umstellung auf kostenlose Nummer

Nachdem er die Rechnung erhielt, beschwerte sich Lothar B. direkt am Flughafen Nürnberg bei dem medizinischen Dienstleister Ecocare. Man gab ihm zur Antwort, dass man nun, weil es Probleme gab, auf eine neue kostenfreie Nummer umgestellt habe und händigte ihm diese aus. "Das stimmt", sagt Lothar B., "und diese funktioniert auch - nur: Wer erstattet mir meine Kosten?"

Bilderstrecke zum Thema

Von Biontech bis Valneva: Die Corona-Impfstoffe im Überblick

Im Namen der 27 Staaten hat die EU-Kommission bisher Verträge mit mehreren Impfstoff-Herstellern abgeschlossen und so rund 2,3 Milliarden Dosen verschiedener Mittel gesichert. Weitere sollen folgen. Ein Überblick.


Verschiedene Anfragen von Lothar B. an Ecocare, schriftlich und mündlich blieben unbeantwortet. Auch auf eine Anfrage der Redaktion reagierte der Dienstleister bislang nicht. Er sei gewiss kein Querulant, betont Lothar B., habe Verständnis, dass in der Krise nicht alles wie geschmiert laufe, doch diese Vorgehensweise findet er schlichtweg befremdlich. Mit seinem Beispiel will er schon allein deshalb an die Öffentlichkeit, "weil bestimmt viele andere auch in die Kostenfalle getappt sind, sich vielleicht über eine außergewöhnlich hohe Telefonrechnung gewundert haben, aber diese nicht mehr genauer kontrolliert haben."

Weitere Fälle

Tatsächlich ergibt eine Recherche, dass Lothar B. bei weitem nicht der einzige ist. Ein Mann aus Weiden etwa musste im gleichen Zeitraum ebenfalls unangemessen viel bezahlen. Ihm wurde eine Rückzahlung versprochen, auf die er noch wartet.

Die Bundesnetzagentur, zuständig für die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben bei der Telekommunikation, befasst sich mittlerweile mit diesen Fällen. Zu klären gilt dabei, ob es sich um Betrug oder um ein technisches Problem handelt.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg