16°

Dienstag, 11.05.2021

|

Nach Großbrand im Nürnberger Kraftwerk: Störungen im Mobilfunknetz

O2 hat die Störungen bereits bestätigt - Viele Gemeinden betroffen - 10.02.2021 13:39 Uhr

Auf Anfrage bestätigte Telefonica (O2), dass Nutzer in Nürnberg-Gebersdorf/West sowie Ober-/Unterasbach, Roßtal, Ammerndorf, Großhabersdorf und Cadolzburg im Landkreis Fürth von den Einschränkungen betroffen sind. In vielen Fällen können benachbarte Mobilfunkstandorte die Versorgung übernehmen.

Bilderstrecke zum Thema

Dicke Rauchwolke über Nürnberg: Kraftwerk stand in Flammen

Weil ein Kraftwerk in Nürnberg am Montagabend in Brand geraten ist, rückten zahlreiche Einsatzkräfte und die Feuerwehr nach Gebersdorf aus. Eine große Rauchwolke legte sich über die Stadt. Der Brand war am Montagabend im Erdgeschoss des Kraftwerksblocks ausgebrochen und hatte sich nach Angaben der Feuerwehr bis auf eine Höhe von 80 Metern ausgebreitet.


Am Montagabend kam es im Großkraftwerk Franken im Nürnberger Stadtteil Gebersdorf zu einem Großbrand. Die Einsatzkräfte brachten den Brand zwar unter Kontrolle, dennoch hatte das Feuer weitreichende Folgen - der Katastrophenfall wurde ausgerufen. In zwei Stadtteilen ist die Fernwärmeversorgung stark beeinträchtigt, fast 15.000 Nürnberger sind betroffen.


Nach Kraftwerksbrand: der aktuelle Stand


"Die Signale der betroffenen Standorte werden über unsere Mobilfunktechnik geleitet, die sich auf dem Dach des Kraftwerks befindet", so die Pressestelle. Wegen des Brandes mussten sowohl Stromversorgung als auch Technik am Kraftwerk vorübergehend abgeschaltet werden.

Störungen noch einige Tage

Seit Mittwochmittag haben die Techniker von Telefonica Zugang zur Mobilfunktechnik am Kraftwerk und arbeiten nun daran "die Stromversorgung sowie Glasfaseranbindung zu erneuern." Bis mobile Daten und Telefonanrufe im O2-Netz wieder reibungslos funktionieren, kann es einige Tage dauern.

Bilderstrecke zum Thema

Nach Brand in Nürnberger Kraftwerk: Große Flugblatt-Aktion

Nach dem Brand in einem Nürnberger Kraftwerk am Montag, kam es am Dienstagabend zu einer großen Flugblatt-Aktion. 150 Einsatzkräfte gehen von Tür zu Tür - um betroffenen Menschen bei Fragen beizustehen.


Ob und inwieweit andere Mobilfunkanbieter und Netze von Störungen betroffen sind, ist bislang unklar. Entsprechende Anfragen an die Betreiber wurden bereits gestellt.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Vielen Dank! Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Newsletter interessieren.

Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Schritt: Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Ihre Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen. So gehen wir sicher, dass Sie sich selbst angemeldet haben und schließen einen Missbrauch durch Dritte aus.

In Ihrem E-Mail-Postfach finden Sie eine E-Mail (an: ) von uns mit einem Link, den Sie am besten sofort mit einem Klick bestätigen. Bitte sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach, falls Sie in Ihrem Posteingang keine Bestätigungsmail finden. Sollten Sie gar nichts von uns erhalten, melden Sie sich bitte am besten kurz per E-Mail bei uns: newsletter@nordbayern.de

Offenbar wurde der Newsletter bereits für diese Mailadresse bestellt. Falls Sie keine Bestätigungsmail erhalten haben, wenden Sie sich bitte an newsletter@nordbayern.de

Sie haben den Newsletter bereits erfolgreich für diese Mailadresse abonniert. Falls Sie diesen nicht erhalten sollten, wenden Sie sich bitte an newsletter@nordbayern.de.



Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Was Sie beim Abstimmen beachten müssen, wer sich in Ihrem Wahlkreis um einen Parlamentssitz bewirbt und was ein Abgeordneter eigentlich verdient - das erfahren Sie in dem Paket, das wir für Sie unter diesem Link zusammengestellt haben. Alle Artikel zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Ammerndorf, Cadolzburg