22°

Freitag, 19.07.2019

|

Nach Messerstecherei: 15-Jähriger außer Lebensgefahr

Streit erforderte Großeinsatz der Polizei in der Nürnberger Südstadt - 21.10.2018 13:28 Uhr

Gegen 18 Uhr sorgte ein handfester Streit am Samstag für einen Großeinsatz der Polizei. In der Nähe der Landgrabenstraße trafen im Verlauf eines Fußballspiels zwei Gruppen aufeinander, dann kam es zu einer Auseinandersetzung. Ein 32-Jähriger verletzte dabei einen 15 Jahre alten Jugendlichen mit einem Messer. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Bei allen Beteiligten handelt es sich um Syrer.

Am Sonntag konnte die Polizei leichte Entwarnung geben: Der Junge ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Für den Messerstecher wird es jedoch ernst - gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen, der vermutlich bereits Anfang der Woche vollstreckt wird.

Bilderstrecke zum Thema

Messerstecherei in Nürnberg löst Großeinsatz aus

Bei einer Messerstecherei an der Landgrabenstraße wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Die Folge war ein Großeinsatz der Polizei, in dessen Verlauf mehrere Personen festgenommen wurden.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Dieser Artikel wurde mehrmals aktualisiert, zuletzt am 22. Oktober um 8.42 Uhr. 

lie E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg