Freitag, 26.02.2021

|

Nach Streit: Polizei findet Drogen und Diebesgut in Nürnberger Wohnung

Ermittler stellten gestohlene Ausweise und erbeutete Elektronikgeräte sicher - 27.01.2021 18:19 Uhr

Dienstagabend kurz vor 18 Uhr riefen Zeugen in der Einsatzzentrale der Polizei an. Sie berichteten von lauten Schreien und einem heftigen Streit in einer Wohnung in der Sandrartstraße im Stadtteil St. Johannis.

Mehrere Streifen machten sich auf den Weg und klingelten an der Wohnungstüre. Nach Angaben der Polizeipressestelle öffnete den Beamten ein 27-Jähriger. Der Mann gab zu, dass er sich mit seinem Mitbewohner (28) in die Haare gekriegt habe. Doch mittlerweile habe sich der Streit gelegt, es sei alles in Ordnung.

Drogen auf einem Tisch

Die Polizisten ließen sich aber nicht abspeisen, sie verlangten den Ausweis des 27-Jährigen. Doch bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das Dokument manipuliert ist. Die Einsatzkräfte standen da schon in der Wohnung und entdeckten auf einem Tisch verschiedene Drogen, Kräutermischungen und weitere Drogenutensilien.

Das war Anlass genug, um die Wohnung gründlich zu durchsuchen. Und siehe da: Die Beamten fanden eine Vielzahl von Ausweisdokumenten, die auf andere Personen ausgestellt sind und als gestohlen gemeldet waren.

Doch das war nicht alles. Die Ermittler entdeckten außerdem hochwertige, teils noch originalverpackte Elektronikartikel wie Mobiltelefone und Tablets. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammen die Geräte aus vorangegangenen Straftaten", erklärt ein Polizeisprecher. Der 27-Jährige wurde festgenommen.

Ein Schaden von mehreren tausend Euro

Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht der Festgenommene im Verdacht, Aufenthaltstitel gestohlen und mit den Dokumenten Mobilfunkverträge abgeschlossen zu haben. Die durch die Vertragsabschlüsse ausgegebenen Smartphones soll er dann verkauft haben. Die Beamten gehen von einem entstandenen Schaden von mehreren tausend Euro aus. Die Ermittlungen des Fachkommissariats für Betrugsdelikte dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte indes Haftantrag gegen den 27-Jährigen. Er wird dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg