11°

Freitag, 05.06.2020

|

Nach Unfall: Wütender Radfahrer schlägt auf Auto ein

Verkehrspolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Unfallflucht - 01.04.2020 15:10 Uhr

Gegen 18 Uhr befuhr der 80-jährige Fahrer eines silbernen VW Golf den Leipziger Platz und wollte nach rechts in stadtauswärtiger Richtung in die Äußere Bayreuther Straße abbiegen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Dabei habe der Fahrer wohl einen auf einem Radweg parallel zu ihm fahrenden Radfahrer übersehen und ihn touchiert.

Offenbar aus Ärger über das Verhalten des Autofahrers sei der Radfahrer daraufhin ausgerastet. Zunächst habe er versucht, die Scheibenwischer des Autos abzubrechen. Da ihm dies misslang, habe er beide Außenspiegel abgebrochen und mit seinem Rad auf die Seitenscheibe des Autos eingeschlagen. Anschließend habe sich der Radfahrer vom Unfallort entfernt.

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Irrtümer rund ums Radfahren: Was erlaubt ist – und was nicht!

In so manchem Fall irrt sich der Fahrradfahrer: Ob er alkoholisiert fahren, Autos rechts überholen oder mit Kopfhörern in den Ohren radeln darf - nur ein paar Beispiele. Zehn Fakten, was stimmt und was nicht stimmt!


Die Verkehrspolizei schätzt die Höhe des am Auto entstandenen Sachschadens auf circa 2000 Euro. Der Radfahrer kann wie folgt beschrieben werden: etwa 1,80 Meter groß, ungefähr 30 Jahre alt, athletische Figur, kurze dunkle Haare; trug schwarze Klamotten und einen schwarzen Helm; fuhr ein rotes Fahrrad.

Die Verkehrspolizei Nürnberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht und Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 6583 – 1530 mit der Verkehrspolizei Nürnberg in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jule

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg