32°

Dienstag, 23.07.2019

|

Nachtleben in Nürnberg

zum Thema

Die Luitpoldstraße: Nürnbergs sündige Meile der 50er Jahre

Einst war sie das schillernde Zentrum des Nachtlebens - 09.10. 17:03 Uhr

NÜRNBERG  - Stehgeiger, Nachteulen und leichte Mädchen: Die Luitpoldstraße galt als das "Sündenbabel" der Stadt. Lokaljournalist Egon Fein beschrieb später in seinem Buch "Nürnberg in den 50ern" die Amüsiermeile der Nachkriegszeit. [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden

53 Elemente zu Nachtleben in Nürnberg

Titel/Ressort

Region

Datum


Nürnberg  

Nürnberg  

Do. 27.09.18

Als "Das Boot" im August 1985 eröffnet worden war, entpuppte es sich sehr schnell als Magnet für die Nachtschwärmer in Franken. Bis zu 600 Partypeople tanzten Nacht für Nacht auf dem alten Kahn, der im Nürnberger Hafen vor Anker gegangen war. "Das Boot" gehörte zusammen mit dem "Star Club", der "Ruhestörung", dem "Dröhnland" und dem "Freudenpark" der Firma GDR-Gastronomie GmbH. Fünf junge Männer hatten in den 70er Jahren mit diesem Unternehmen begonnen, das Nürnberger Nachtleben zu revolutionieren. [mehr...]

Ressorts  

Nürnberg  

Di. 20.02.18

"Trocadero", "Flie­gender Holländer" und die unvergängliche "Wacht am Rhein": Kneipen trugen bereits in den 1950er Jahren klangvolle Namen. Die Luitpoldstraße war Nürnbergs Amüsiermeile der Nachkriegszeit. Nach Jahrzehnten im Rotlicht-Schimmer hat die einstige Prachtstraße ihr Schmuddel-Image noch immer nicht ganz abgeschüttelt. Doch es tut sich einiges: Die Luitpoldstraße soll sich zu einer der schönsten Straßen Nürnbergs entwickeln. [mehr...]