Naturschatz in der Stadt: So schön ist der Dutzendteich

20.10.2016, 06:00 Uhr
Einfach schön - zu jeder Jahreszeit ist der Dutzendteich (Bild mit Blick zur Kongresshalle) einen Besuch wert. Zum Areal gehören der große und der kleine Dutzendteich, der Flachweiher, der Silbersee und die zwei Nummernweiher.
1 / 15

Einfach schön - zu jeder Jahreszeit ist der Dutzendteich (Bild mit Blick zur Kongresshalle) einen Besuch wert. Zum Areal gehören der große und der kleine Dutzendteich, der Flachweiher, der Silbersee und die zwei Nummernweiher. © Günter Distler

Kleiner Gast auf Stippvisite: Auch Libellen fühlen sich hier wohl.
2 / 15

Kleiner Gast auf Stippvisite: Auch Libellen fühlen sich hier wohl. © Günter Distler

Ein Blick nach oben lohnt sich immer: Zahlreiche alte Bäume finden sich hier — in den Höhlen leben Vögel, Käfer und Fledermäuse.
3 / 15

Ein Blick nach oben lohnt sich immer: Zahlreiche alte Bäume finden sich hier — in den Höhlen leben Vögel, Käfer und Fledermäuse. © Günter Distler

Was ist denn da im Wasser los? Freilaufende Hunde sind für brütende Vögel mitunter ein Problem.
4 / 15

Was ist denn da im Wasser los? Freilaufende Hunde sind für brütende Vögel mitunter ein Problem. © Günter Distler

Ein Paradies für Wasservögel: Zahlreiche Schwäne, Wildgänse und Enten sind hier anzutreffen.
5 / 15

Ein Paradies für Wasservögel: Zahlreiche Schwäne, Wildgänse und Enten sind hier anzutreffen. © Günter Distler

Immer mehr Wildgänse bevölkern das Areal — nach Ansicht der Agenda-Gruppe
6 / 15

Immer mehr Wildgänse bevölkern das Areal — nach Ansicht der Agenda-Gruppe "Natur am Dutzendteich" ist das mittlerweile ein Ärgernis. © Günter Distler

Sprecher Günther Raß sagt:
7 / 15

Sprecher Günther Raß sagt: "Es sind zu viele Gänse." Weil viele Menschen die Vögel füttern, bleiben sie — genau das sei das Problem, erklärt Raß. Wenig Beachtung findet denn auch ein Schild am Dutzendteich mit der Aufschrift: "Bitte füttern Sie keine freilebenden Tiere - das Überfüttern führt zu Krankheit und ... © Günter Distler

... schlechter Wasserqualität.
8 / 15

... schlechter Wasserqualität." © Günter Distler

Bänke, Bäume, Wiesen - hier kann man durchschnaufen. Das wissen die Nürnberger - am Wochenende und an sonnigen Tagen sind die Wege nicht so leer wie auf unserem Bild.
9 / 15

Bänke, Bäume, Wiesen - hier kann man durchschnaufen. Das wissen die Nürnberger - am Wochenende und an sonnigen Tagen sind die Wege nicht so leer wie auf unserem Bild. © Günter Distler

Die Agenda-Gruppe
10 / 15

Die Agenda-Gruppe "Natur am Dutzendteich" will die Menschen für die Belange der Natur sensibilisieren: 15 Infotafeln geben Auskunft über Fauna und Flora, Geschichte und mehr. © Günter Distler

An den Hinweisschildern befinden sich kleine Spielstationen und Rätsel für Kinder - und Behälter für die Info-Flyer. Doch nicht nur Erholungssuchende sind hier unterwegs - Vandalen beschmieren und beschädigen immer wieder die Schilder, die dann mühsam geputzt und repariert werden müssen
11 / 15

An den Hinweisschildern befinden sich kleine Spielstationen und Rätsel für Kinder - und Behälter für die Info-Flyer. Doch nicht nur Erholungssuchende sind hier unterwegs - Vandalen beschmieren und beschädigen immer wieder die Schilder, die dann mühsam geputzt und repariert werden müssen © Günter Distler

Viele wunderbare knorrige Eichen säumen die Wege — elf alte Bäume rund ums Gebiet wie etwa die Weide bei der ...
12 / 15

Viele wunderbare knorrige Eichen säumen die Wege — elf alte Bäume rund ums Gebiet wie etwa die Weide bei der ... © Günter Distler

... Gaststätte Gutmann oder die Eichenreihe am Südufer des kleinen Dutzendteichs hat man zu Naturdenkmälern erkoren.
13 / 15

... Gaststätte Gutmann oder die Eichenreihe am Südufer des kleinen Dutzendteichs hat man zu Naturdenkmälern erkoren. © Günter Distler

Für Fledermäuse ein bevorzugtes Gebiet: Denn in den Baumhöhlen suchen sie sich eine Bleibe.
14 / 15

Für Fledermäuse ein bevorzugtes Gebiet: Denn in den Baumhöhlen suchen sie sich eine Bleibe. © Günter Distler

Jogger und Spaziergänger drehen am Ufer ihre Runden. Der Fischereiverband Mittelfranken nutzt die Teiche zur Fischaufzucht. Im Sommer sind Tretbootfahrer und Ruderer auf dem Wasser unterwegs. Und wenn der Winter richtig kalt ist und das Wasser nicht abgelassen wurde, dann kommen die Schlittschuhfahrer.
15 / 15

Jogger und Spaziergänger drehen am Ufer ihre Runden. Der Fischereiverband Mittelfranken nutzt die Teiche zur Fischaufzucht. Im Sommer sind Tretbootfahrer und Ruderer auf dem Wasser unterwegs. Und wenn der Winter richtig kalt ist und das Wasser nicht abgelassen wurde, dann kommen die Schlittschuhfahrer. "Es ist ein sehr vielseitiges Gebiet", sagt Günther Raß von der Agenda-Gruppe "Natur am Dutzendteich". Mehr Informationen finden Sie hier. © Günter Distler