Neue App soll Einkaufen in Nürnberg attraktiver machen

6.12.2016, 06:00 Uhr
Die neue

Die neue "Nürnberg App" soll das Einkaufen in Nürnberg erleichtern. © Olivia Barth-Jurca

Viele Kunden, so die Erkenntnis der Macher, würden zwar gerne bei einem Händler vor Ort shoppen, aber sie wissen oft nicht, bei wem und an welcher Adresse die entsprechenden Artikel dann auch wirklich im Regal stehen. Diese Lücke soll sich jetzt mit der Nürnberg-App schließen: "Das ist nicht nur für die Menschen aus Nürnberg und der Region interessant, sondern auch für Touristen", meint dazu Erlebnis-Nürnberg-Vorsitzender Jürgen Schlag. Das von neun Nürnberger Verbänden und Werbeinitiativen getragene Projekt erfasst im Moment knapp 400 Anbieter, soll aber möglichst rasch ausgeweitet werden.

Auch  der Nürnberger Wirtschaftsreferent Michael Fraas unterstützt die Initiative, "damit sich die lokalen Händler besser der Konkurrenz aus dem Internet stellen können". Die Stadt hatte zwar eine Zeitlang eigene Pläne für eine City-App verfolgt, dieser aber schließlich wieder eingestellt. In Zukunft soll die Nürnberg-App nun auch mit Inhalten aus dem Internetangebot der Stadt und der Congress- und Tourismuszentrale verknüpft werden.

Die von der Neumarkter Firma Auctores entwickelte App steht für iPhone, Android Windows Phone zur Verfügung, ihre Inhalte sind aber auch im Browser unter www.dienuernbergapp.de abrufbar. Nutzer können nach Kategorien und Stichworten wie Marken oder Warengruppen suchen, aber auch nach Stadtbezirken. Außer dem Handel sind etwa auch Gastro-Angebote, Hotels oder Handwerker zu finden.

Es gibt aber auch kritische Stimmen: In seinem Blog stellt NZ-Redakteur Peter Viebig fest, dass es der App noch erheblich an Inhalt fehlt und findet das Angebot überflüssig.

12 Kommentare