24°

Sonntag, 21.07.2019

|

zum Thema

Norisring in den Startlöchern: Das müssen Autofahrer wissen

Mehrere Straßenzüge müssen gesperrt werden - Sonderfahrten bei Bus und Bahn - 26.06.2019 12:38 Uhr

Eng, schnell, heiß: Der Norisring zieht Franken in seinen Bann. © Stefan Hippel


Der Norisring ist ein Rennen der Superlative. Tausende Besucher werden in der Stadt erwartet, wenn der DTM-Zirkus in Nürnberg gastiert und es rund um die Zeppelintribüne nach verbranntem Gummi riecht. Der einzige Stadtkurs der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft elektrisiert nicht nur Franken. 

Bilderstrecke zum Thema

Faszination Norisring: Autos, Kurven und viel Geschichte

Am 18. Mai 1947 - also nicht lange nach dem zweiten Weltkrieg - fand das erste Rennen rund um die Zeppelintribüne in Nürnberg statt. Damals rauschten nur Motorräder über die Strecke, ein Jahr später dann auch Autos. Bis heute ist die Faszination Norisring ungebrochen. Bilder aus sieben Jahrzehnten Motorsport.


Autofahrer werden sich aber im Süden der Stadt auf einige Einschränkungen einschränken müssen. Jetzt teilte die Stadt mit, wo in Nürnberg für das Rennen konkret gesperrt werden muss. Demnach werde bereits am 4. Juli ab 7 Uhr das komplette Gelände im Umfeld der Zeppelinstraße, der Beuthener Straße, der Herzogstraße und den Grundig-Hochhäusern für den Durchgangsverkehr gesperrrt. "Das Veranstaltungsgelände kann in diesem Zeitraum nur mit Zugangsberechtigungen betreten werden", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Sperrungen gelten bis voraussichtlich 14 Uhr am Montag. 

Wohngebiete für Durchgangsverkehr gesperrt

Auch die Wohngebiete an der Oskar-von-Miller-Straße, der Schultheißallee, der Hans-Fallada-Straße, der Bettelheimstraße, der Bertholt-Brecht-Straße, der Ursula-Wolfring-Straße und der Herzogstraße werden für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Eine Maßnahme, um Wildparken zu verhindern und die Anwohner durch zu schützen. 


Motorsport Club verspricht: "Norisring so schnell wie nie"


Besucher des Rennens werden an allen drei Renntagen bis zum Freibad fahren können. Parkmöglichkeiten, das betont die Stadt, seien allerdings nur sehr wenige vorhanden. Die Verantwortlichen raten, Autos an der Großen Straße zuzuestellen - dort gebe es genügend Flächen. Folgende Plätze empfiehlt die Stadt außerdem: 

  • Parkplatz Große Straße, Zufahrt über die Münchener Straße / Karl-Schönleben-Straße
  • Parkplatz Beuthener Straße, Zufahrt über Gleiwitzer Straße oder Karl-Schönleben-Straße
  • Parkflächen der Messe, unter anderem Parkhaus

Bilderstrecke zum Thema

PS-Party am Dutzendteich: Promis treffen sich am Norisring

Schnelle Autos, dröhnende Motoren und atemberaubende Fahrmanöver - ganz klar, bei so viel Action am Nürnberger Norisring sind natürlich auch Promis nicht weit. Am Samstagabend trafen sie bei der PS-Party im Bootshaus am Dutzendteich in lockerer Atmosphäre aufeinander. Bei der BMW-Norisringparty gab sich sogar ein ehemaliger Fußballer die Ehre.


Auch für Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, gibt es einige Änderungen. Sowohl die Bahn als auch die VAG wollen das Fahrtenangebot aufstocken, konkrete Informationen dazu wolle man in den kommenden Tagen geben. Sie werden jedoch am Sonderbahnsteig Nürnberg-Frankenstadion unmittelbar am Renngelände enden. Auch die S3 wird am Stadion halten. 

Konkret hat die Stadt folgende Hinweise für Autofahrer: 

  • Die Weisungen der eingesetzten Einsatzkräfte der Polizei, der Sicherheitsdienste und der Stadt Nürnberg müssen beachtet werden.
  • Die Beschilderung des Dynamischen Verkehrsleitsystems muss befolgt werden.
  • Auf den Einsatz eines Navigationssystems muss verzichtet werden, da dessen Daten und Angaben aufgrund der veranstaltungsbedingten Straßensperrungen nicht aktuell sind.
  • Die Zufahrten und Rettungswege sind freizuhalten.

Bilderstrecke zum Thema

Rasen, Bremsen, Posen: Die DTM-Show auf dem Norisring

Trubel in der Boxengasse, voll besetzte Tribünen und Vollgas auf der Strecke: Das erste DTM-Rennen des Norisring-Wochenendes hat nichts ausgelassen. Wir haben die Bilder zum Spektakel.


 

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg