21°

Montag, 06.07.2020

|

Nürnberg: Betrunkener Radler fährt gegen Polizeiauto

Der Unfall ereignete sich direkt vor der Altstadt-Wache - 26.05.2020 11:58 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Diese Vergehen beim Fahrradfahren können richtig teuer werden

Freihändiges Fahren, Handy-Nutzung oder bei Rot die geschlossene Bahnschranke überqueren: So teuer wird's, wenn man auf dem Fahrrad die Verkehrsregeln missachtet.


Der Unfall ereignete sich am Morgen des 26. Mai gegen 8 Uhr in der Schlotfegergasse. Der 57-jährige Radfahrer war mit seinem Drahtesel auf dem Gehweg in Richtung Plärrer unterwegs, als er direkt vor der Polizeiwache an die Stoßstange eines gerade ausfahrenden zivilen Dienstfahrzeugs der Nürnberger Kriminalpolizei andockte und stürzte.

Die extra hinzugezogene Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte stellte schnell fest, dass der Radfahrer stark alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest bescheinigte dem Betroffenen 1,5 Promille.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


oha

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg