Nürnberg entfernt NSU-Kennzeichen

9.11.2012, 16:24 Uhr
Die Stadtentwässerung verwendet für ihre Fahrzeuge gerne die Buchstabenkombination N-SU.

Die Stadtentwässerung verwendet für ihre Fahrzeuge gerne die Buchstabenkombination N-SU. © Fengler

Vor Kurzem hatte ein Bürger sein Missfallen über die Kennzeichen des kommunalen Eigenbetriebs Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (SUN) geäußert. Dies sei, so heißt es in einer Presseerklärung des OB, "vor dem Hintergrund der zehn Morde des rechtsterroristischen Trios Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) anstößig, wie die Nürnberger Nachrichten am Freitag berichteten."

35 Fahrzeuge des städtischen Betriebs fahren mit einem solchen Nummernschild. Insgesamt sind 450 Fahrzeuge mit der Buchstabenkombination N-SU unterwegs. Bislang hatte die Stadt aus Kostengründen auf eine Änderung der Kennzeichen verzichtet.

"Mit den schrecklichen Morden der Zwickauer Terrorzelle hat das Kürzel NSU eine neue schlimme Bedeutung bekommen. Deshalb verstehe ich gut, wenn Bürgerinnen und Bürger diese Buchstabenkombination als anstößig ansehen", erklärt Maly.

Die Buchstabenfolge wird künftig auch nicht mehr vergeben. Weiterhin hat die Stadt Nürnberg beim bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie beantragt, diese Buchstabenfolge grundsätzlich zu sperren. In der Übergangszeit müssten N-SU-Kennzeichen nämlich noch ausgegeben werden, wenn ein fachliches Interesse besteht. Beispielsweise, wenn der Halter die Initialen S und U hat.

 

152 Kommentare