14°

Sonntag, 31.05.2020

|

zum Thema

Nürnberg hat neuen OB: König gewinnt Stichwahl

CSU-Politiker konnte Mehrheit der Stimmen auf sich ziehen - 29.03.2020 21:05 Uhr

Der neue Nürnberger Oberbürgermeister Marcus König mit seiner Doppelspitzen-Partnerin Julia Lehner. © Stefan Hippel


Sämtliche 377 Stimmbezirke sind ausgezählt: Nachdem Marcus König bereits in der ersten Runde etwas mehr Stimmen ergattern konnte als Thorsten Brehm, hat sich der CSU-Fraktionsvorsitzende nun auch in der Stichwahl durchgesetzt. Im direkten Duell gegen Brehm sprachen sich 52,20 Prozent der Wählerinnen und Wähler für König aus. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,61 Prozent.

Die Auszählung war lange Zeit äußerst spannend. Während das erste Drittel der Stimmzettel ausgewertet wurde, durfte sich Thorsten Brehm berechtigte Hoffnungen auf den Posten des Oberbürgermeisters machen. Doch sein ohnehin stets knapper Vorsprung schrumpfte nach und nach zusammen.

Auf den Spuren von Ludwig Scholz

Nachdem 139 Stimmbezirke ausgezählt waren, lagen beide Kandidaten kurzzeitig sogar mit je 50 Prozent der Stimmen gleichauf. Doch dann schlug das Pendel zugunsten von Marcus König aus, der seinen Vorsprung kontinuierlich ausbaute und schließlich als Sieger aus der Stichwahl hervorging. Damit wird 39-Jährige - nach Ludwig Scholz - der erst zweite CSU-Oberbürgermeister der Frankenmetropole seit 1945.

"Es ist natürlich ein tolles Gefühl, wenn man für die harte Arbeit im Wahlkampf belohnt wird", sagte Marcus König, als klar war, dass ihm der Wahlsieg nicht mehr zu nehmen sein würde. Was am Ende ausschlaggebend für seinen Sieg gewesen sei? "Ich weiß es nicht", so der 39-Jährige. "Wir werden das analysieren." Aber die Krisenzeit spiele sicher auch eine Rolle. "Die CSU hat gezeigt, dass wir auch in Krisenzeiten gute Politik machen können."

hatte sich der Wahlkampf beider Kandidaten stark auf das Internet konzentriert. König beantwortete beispielsweise regelmäßig Fragen im Chat und per Facebook.


Hier geht es zu allen Stichwahlen und Ergebnissen


Der 39-Jährige wurde in Nürnberg geboren und ist auch dort aufgewachsen. Nach einem Abschluss der Wirtschaftsschule absolvierte er eine Lehre zum Bankkaufmann. In seinem Ausbildungsbetrieb stieg er bis zum Filialdirektor auf. Mit 14 Jahren wurde er Mitglied der Jungen Union, seit 2008 sitzt er im Nürnberger Stadtrat. 2017 übernahm er den Vorsitz der CSU-Stadtratsfraktion Nürnberg. Für die Zeit nach der Wahl hat König ein 100-Tage-Programm erarbeitet, das unter anderem die Themen Wirtschaft, Mobilität und Sicherheit aufgreift.

Bilderstrecke zum Thema

Der neue Stadtrat Nürnberg: Diese 70 haben es geschafft

Diese Stadtratswahl geriet zur Hängepartie: Wegen massiver technischer Probleme zog sich die Auszählung der Stimmen über Tage hin. Jetzt haben wir das Ergebnis: Diese 70 Männer und Frauen bilden bis 2026 den neuen Stadtrat von Nürnberg.


Weitere Stimmen zu Königs Wahlsieg finden Sie hier.

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg