"Nürnberg ist bunt": Protest gegen Nügida formiert sich

29.1.2015, 06:00 Uhr
Schon vor knapp zwei Wochen demonstrierten Hunderte Nürnberger gegen Pegida.

Schon vor knapp zwei Wochen demonstrierten Hunderte Nürnberger gegen Pegida. © Michael Matejka

Die Islam-Gegner von Nügida wollen am Montag, 16. Februar, ab 19 Uhr durch die Innenstadt marschieren. Dabei werden sie wohl auf etliche Gegendemonstranten stoßen. Vor der Lorenzkirche soll es um 18 Uhr eine Kundgebung geben unter dem Motto "Nügida stoppen". Mit von der Partie ist auch das Bündnis Nazistopp, wie es heißt.

Die Veranstalter der Gegendemonstration rufen die Teilnehmer dazu auf, sich bunt zu verkleiden - ganz nach dem Motto "Nürnberg ist bunt".

Die Pegida-Ableger in Bayern glichen "einem 'Familientreffen' sämtlicher Gruppierungen der extremen Rechten", schreibt NOnügida auf seiner Facebook-Seite. Und weiter: "Eine solche Horde von AntidemokratInnen darf unserer Meinung nach keinen Marsch durch Nürnberg antreten!"

Wenn Sie zu diesem Thema ihre Meinung äußern möchten, können Sie dies in dem extra dafür eingerichteten Leserforum tun. Eine direkte Kommentierung dieses Artikels ist nicht mehr möglich.