-3°

Montag, 25.01.2021

|

Nürnberg: Polizei schnappt Kaugummiautomaten-Dieb

Durch die Tat entstand ein Vermögensschaden in Höhe von 500 Euro - 26.11.2020 15:35 Uhr

Einfach aus der Verankerung gerissen: In der Südstadt im Stadtteil Gibitzenhof ist ein Kaugummiautomat (ähnlich denen auf unserem Foto) gestohlen worden. Die Polizei schnappte einen Tatverdächtigen.

12.06.2020 © Jo Seuß, NN


Sie hängen meist an Mauern oder Hauswänden und säumen den Schulweg der Kinder: Kaugummiautomaten. Zwischen 500.000 und 800.000 solcher Geräte mit Münzschlitz und Drehmechanismus gibt es nach Angaben des "Verband Automaten-Fachaufsteller" in Deutschland. Eine Automatenbatterie mit vier Automaten ist jetzt Ziel eines dreisten Diebstahls geworden. Der Metallkubus mit den unzählig bunten Kugeln hinter Plexiglas hing an der Mauer einer Gaststätte in der Nürnberger Morsestraße.

Aus der Verankerung gerissen

Nach Angaben der Polizei hörte hier am Mittwoch gegen 22.45 Uhr eine Zeugin ein lautes Krachen. Sie beobachtete, wie ein Mann die Batterie mit den vier Automaten aus der Verankerung riss und mit den Einzelgeräten das Weite suchte. Die Zeugin verständigte umgehend die Polizei.

Eine Streife entdeckte den Flüchtenden schließlich noch in der Nähe des Tatortes. Drei der vier Automaten hatte der 33-Jährige noch bei sich. Das vierte Gerät hatte er offensichtlich nicht mehr schleppen können und auf der Flucht fallengelassen: Es lag wenige Meter vom Tatort entfernt zertrümmert auf dem Boden.

Durch den Diebstahl ist laut Polizei ein Vermögensschaden von rund 500 Euro entstanden. Die Beamten nahmen den Verdächtigen fest und brachten ihn aufgrund seines physisch und psychisch auffälligen Zustandes in ein Krankenhaus. Da der 33-Jährige keinen festen Wohnsitz hat, beantragte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haft. Der Beschuldigte wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg