16°

Freitag, 10.04.2020

|

Nürnberg: Sör soll eigene Abteilung für Bäume bekommen

Dort soll man sich zukünftig verstärkt mit Bepflanzung und Pflege befassen - 16.02.2020 19:55 Uhr

Die neue Abteilung soll sich um ausreichende Pflege der Bäume in den ersten 25 Jahren kümmern, damit sie eine möglich lange Lebensdauer erreichen. Das Alter der Bäreneiche am Platnersberg (350 Jahre) werden sie wohl trotzdem nur schwer übertreffen. © Foto: Roland Fengler


Bisher haben sich neue Pflanzstandorte hauptsächlich aus Straßen- und Bebauungsplanungen ergeben. Die geplante Abteilung soll mehr Raum für das Thema schaffen: "Dadurch ist das Thema Baum nicht mehr nur ein Teil unter den vielen Grün-Themen, innerhalb der bisher zuständigen Abteilung, sondern genießt eine besondere Stellung als selbstständige Einheit, mit den nötigen und erforderlichen Rechten und Möglichkeiten", begründete Christian Vogel, zweiter Bürgermeister der Stadt Nürnberg, seinen Vorstoß auf Facebook. So ist geplant, dass die Baumbepflanzung stärker bei der Straßenplanung berücksichtigt werden soll.


400 Jahre und gesund: Das sind Nürnbergs älteste Bäume


Zu den Aufgaben der Abteilung gehören zukünftig die Pflege der vorhandenen Bäume sowie die Vergrößerung des Baumbestands gehören. Potenzielle Standorte sollen demnach alsbald möglich bepflanzt werden, außerdem sollen neue Räume für die Begrünung geschaffen werden. Bewässert werden sollen die Pflanzen in Zukunft die ersten 15 statt wie bisher fünf Jahre nach ihrer Pflanzung. Schnittmaßnahmen bis zum 24. Standjahr sollen für langlebige Bäume und damit ein nachhaltig verbessertes Stadtklima sorgen.

amh

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg