21°

Samstag, 21.09.2019

|

Nürnbergs Gastronomie-Nachwuchs im Duell

Stadtmeisterschaft an der B3 kürte beste Jungköche und Servicekräfte - 08.02.2014 17:58 Uhr

Völlig in seine Zutaten vertieft ist dieser Jungkoch bei der Stadtmeisterschaft der Gatronomischen Ausbildungsberufe 2014 in der Nürnberger Berufsschule B3. © Horst Linke


Zwölf Köche, neun Hotelfachleute sowie drei Restaurantfachkräfte aus dem dritten Lehrjahr kämpfen um den Sieg. Die jeweiligen Branchensieger fahren zur Bayerischen Meisterschaft nach München. "Es ist wichtig, Bestätigung für das was man tut zu bekommen", meint Ludwig Englert, Leiter der B3. Nicht zuletzt deshalb sind am Samstag auch Eltern, Freunde und Ehrengäste zum 4-Gänge-Menü eingeladen.

Und bis die Gäste kommen dürfen, bleibt nicht mehr viel Zeit: In der Küche klappern die Köche mit Töpfen, bruzeln das Fleisch und pürieren Fruchtsoßen. Aus zum Teil vorgegebenen sowie frei wählbaren Zutaten haben alle Jungköche ihr eigenes Menü kreiirt. Jeder Gang wird am Ende anders aussehen.

Nebenan kümmern sich die Servicekräfte gerade um die Tischdeko: Auch sie können aus verschiedenen Tischdecken, Kerzen, Kerzenständern und Servietten wählen. Nur Besteck und Gläser sind für alle gleich. Sie werden gerade in einem kleinen Raum neben dem späteren Speisesaal zum Glänzen gebracht. Eine lästige Aufgabe finden alle, da sie zu viel der eh schon wenigen Zeit raubt.

Jury berät im Hintergrund

Doch am Ende sind alle Tische rechtzeitig fertig geworden. Die Gäste strömen mit dem Aperitif in der Hand in den Speisesaal. Ein Gang nach dem anderen wird kredenzt, während die Jury im Hintergrund die Entscheidungen fällt. Am Ende stehen die Sieger fest: Nicole Brunner vom Nürnberger Grand Hotel gewann bei den Restaurantfachkräften, Sabrina Scharrer vom Schloss Oedenberg bei Lauf sicherte sich den Preis der Köche und Maximilian Kraus vom Hilton Hotel Nürnberg (der einzige Junge unter den Hotelfachkräften) gewann bei den Hotelfachkräften. Maximal zwei Punkte trennten sie jeweils von den zweiten Plätzen. Alle anderen Teilnehmer sind vierte Sieger.

Ludwig Englert, Leiter der B3, lobt seine Schüler, die allein mit der Teilnahme an der Stadtmeisterschaft ja bereits spitze seien und appelliert: "Bei so einem Wettbewerb geht es darum, sich zu messen und sich auch Anregungen zu holen. Auf solchen Wettbewerben lernt man immer dazu."

Weitere Impressionen des städtischen Kochduells gibt es in unserer Bildergalerie.

Bilderstrecke zum Thema

Dampfende Töpfe bei der Stadtmeisterschaft der Nachwuchs-Köche

Schulfrei am Wochenende - von wegen: Die Junggastronomen der Berufsschule B3 schufteten was das Zeug hält. Ihr Ziel: der 1.Platz bei der Nürnberger Stadtmeisterschaft der Gastronomieberufe 2014.


 

Alexandra Haderlein

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg