10°

Freitag, 26.04.2019

|

ÖDP bittet: Keine Böller vor Flüchtlingsheimen!

Stadtrat fordert feuerwerksfreie Zonen - Keine Knaller in Grünanlagen - 05.12.2015 05:58 Uhr


Ein komplettes Böller-Verbot an Silvester, wie es der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele vorgeschlagen hatte, hält ÖDP-Stadtrat Thomas Schrollinger für „unangemessen und übertrieben“. Dennoch drängt er darauf, dass vor allem rund um die Unterkünfte von Flüchtlingen im Stadtgebiet feuerwerksfreie Zonen eingerichtet werden: Die Menschen in den Unterkünften seien von Krieg und Terror traumatisiert.

Für Kinder dürfte es schwierig sein, die zum Teil stundenlange Geräuschkulisse der Silvesterknallerei emotional von den schrecklichen Erlebnissen zu trennen. „Wir sollten darauf Rücksicht nehmen und im Umkreis der Flüchtlingseinrichtungen auf die Knallerei verzichten“, appelliert Schrollinger. Auch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in Grünanlagen und auf Spielplätzen sollte untersagt werden, so die ÖDP.

Wenn Sie zu diesem Thema ihre Meinung äußern möchten, können Sie dies in dem extra dafür eingerichteten Leserforum tun. Eine direkte Kommentierung dieses Artikels ist nicht möglich. 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg