Online-Petition fordert: Flüchtlinge in der Quelle unterbringen

14.9.2015, 18:24 Uhr
Unterzeichner einer Online Petition forderten die Unterbringung von Flüchtlingen im alten Quelle-Gebäude, dies ist jedoch laut der Stadt zu gefährlich.

Unterzeichner einer Online Petition forderten die Unterbringung von Flüchtlingen im alten Quelle-Gebäude, dies ist jedoch laut der Stadt zu gefährlich. © Lisa Susu Hahn

Natürlich wäre es den Verantwortlichen bei der Stadt lieber, wenn sie die Flüchtlinge statt in Zelten in festen Gebäuden unterbringen könnten, so Christine Schüßler vom Bürgermeisteramt. "Wir sind händeringend auf der Suche nach Lösungen", sagt sie. Zumal Nürnberg bereits damit rechnet, dass zum Start des Oktoberfestes mehr Flüchtlinge in Nürnberg ankommen werden. Mittelfristig, so Schüßler, seien etwa sturm- und schneetaugliche Leichtbauhallen denkbar, die auch über mehrere Jahre genutzt werden können. "Wir sind dabei, Flächen dafür abzuklappern", sagt Schüßler. Denkbar wäre etwa der große Parkplatz hinter der Quelle.

Der Idee, Flüchtlinge direkt im Quelle-Gebäude unterzubringen, erteilt sie jedoch eine Absage. "Wir haben uns die Quelle mehrfach angesehen", sagt Schüßler. Aber selbst wenn man alle Augen zudrückt, sei es viel zu riskant, Flüchtlinge in dem Gebäude unterzubringen. "Es gibt nicht genug Fluchtwege", sagt Schüßler. Sollte es in dem Gebäude brennen – was auch aufgrund eines technischen Defekts passieren könnte – könne man nicht mit Sicherheit dafür sorgen, dass die Menschen ins Freie kommen. "Wir können das nicht verantworten", sagt Schüßler. Ein Umbau der Quelle sei jedoch viel zu aufwendig.

Wenn Sie zu diesem Thema ihre Meinung äußern möchten, können Sie dies in dem extra dafür eingerichteten Leserforum tun. Eine direkte Kommentierung dieses Artikels ist nicht möglich.