Nach massiver Kritik

Pass beantragen in der Sparkasse? In Nürnberg geht das jetzt - und noch viel mehr

22.7.2021, 17:07 Uhr
In vier ausgewählten Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg kann man künftig unter anderem Personalausweise und Reisepässe beantragen.

In vier ausgewählten Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg kann man künftig unter anderem Personalausweise und Reisepässe beantragen. © Günter Distler, ARC

Zu lange Wartezeiten, eine nicht nachvollziehbare Terminvergabepraxis: Die Bürgerdienste der Stadt Nürnberg standen zuletzt massiv in der Kritik. Nun möchte die Stadt gemeinsam mit der Sparkasse Nürnberg den Bürgerservice näher zu den Menschen bringen. Im Rahmen eines Pilotprojekts werden die Leistungen der Melde-, Pass- und Ausweisbehörde der Bürgerämter künftig auch in ausgewählten Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg angeboten - ab dem 26. Juli an vier Orten an jeweils einem Tag in der Woche.

"Getreu meinem Motto 'Stadtverwaltung digi-log' gehen wir mit unserem Bürgerservice in die Fläche. Eben nicht nur digital, sondern auch ganz klassisch analog", sagt Oberbürgermeister Marcus König. "Wenn wir von den Bürgerinnen und Bürgern noch verlangen, zum Beispiel aus rechtlichen Gründen zum Amt zu kommen, dann kommen wir den Menschen jetzt entgegen." Dieses Angebot richte sich ausdrücklich auch an Menschen ohne Zugang zu digitalen Medien.


So bekommt man schnell einen Termin im Einwohneramt


Sparkassen-Vorstandsmitglied Matthias Benk sieht Vorteile für alle Beteiligten. Die Sparkasse baue ihr Serviceangebot aus, die Stadt sei besser zu erreichen und die Menschen - ob Sparkassenkunden oder nicht - profitierten von kürzeren Wegen und geringeren Wartezeiten.

An so einem Monitor in vier Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg können künftig Angelegenheiten erledigt werden, für die man bisher in eines der Bürgerämter gehen musste.

An so einem Monitor in vier Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberg können künftig Angelegenheiten erledigt werden, für die man bisher in eines der Bürgerämter gehen musste. © Günter Distler, ARC

In der Geschäftsstelle Mögeldorf in der Schmausenbuckstraße 4 gibt es das Angebot übrigens schon seit dem 27. Mai jeden Donnerstag im Probebetrieb. Da der Service an diesem Standort gut angenommen wurde, wird er auf die Geschäftsstellen Eibach in der Eibacher Hauptstraße 27, Friedrich-Ebert-Platz in der Bucher Straße 58-60 und St. Leonhard in der Schwabacher Straße 60 ausgeweitet. An diesen Standorten können Bürgerinnen und Bürger wohnortnah zum Beispiel An- und Ummeldungen vornehmen und Reisepässe oder Personalausweise beantragen.

Die Geschäftsstellen im Überblick

Konkret steht das Dienstleistungsangebot der Stadt Nürnberg in den Geschäftsstellen der Sparkasse zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

- Montag, 9 bis 12 Uhr: Geschäftsstelle Friedrich-Ebert-Platz
- Dienstag, 9 bis 12 Uhr: Geschäftsstelle Eibach
- Mittwoch, 9 bis 12 Uhr: Geschäftsstelle St. Leonhard
- Donnerstag, 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr: Geschäftsstelle Mögeldorf.

Damit sich die Kundschaft zurechtfindet, wird für das städtische Angebot jeweils ein Arbeitsplatz bei der Sparkasse in einen gesonderten, barrierefreien Beratungsraum umgewandelt. In den Geschäftsstellen Mögeldorf und St. Leonhard befinden sich darüber hinaus im Selbstbedienungsbereich Abholautomaten der Stadt Nürnberg, an denen rund um die Uhr fertige Pässe oder Ausweise abgeholt werden können.

Termin vereinbaren

Wichtig: Um Wartezeiten zu vermeiden, ist das städtische Angebot in den Geschäftsstellen der Sparkasse nur mit Terminen nutzbar. Diese können im Internet unter terminvereinbarung.nuernberg.de gebucht werden. Im Online-Terminvereinbarungssystem muss zunächst das Anliegen ausgewählt werden, in einem weiteren Schritt werden alle Standorte angeboten, an denen die gewünschte Leistung verfügbar ist. Ab dem 26. Juli kann für "Personalausweis beantragen" beispielsweise ein Termin in den genannten Geschäftsstellen der Sparkasse, beim Bürgeramt Mitte oder in einem der dezentralen Bürgerämter gebucht werden.

Falls kein eigener Internetzugang vorhanden ist, kann dies für Leistungen der Melde-, Pass- und Ausweisbehörde ab voraussichtlich Mitte August 2021 auch das Service-Center der Stadt Nürnberg unter der Telefonnummer 09 11 / 2 31-0 übernehmen.

Kein Bargeld

Ein Wermutstropfen: Da es in den Geschäftsstellen der Sparkasse keine Kassenautomaten der Stadt gibt, können eventuell anfallende Gebühren zwar mit EC-Karte, Visa oder Master Card bezahlt werden. Eine Barzahlung ist aber nicht möglich. Der Pilotbetrieb ist zunächst für sechs Monate angesetzt. Anschließend soll das Angebot evaluiert und über einen weiteren Ausbau entschieden werden.

Oberbürgermeister Marcus König (links) und Sparkassen-Vorstandsmitglied Matthias Benk (rechts) stellen die Bürgerservices in der Sparkassen-Geschäftsstelle Mögeldorf vor.

Oberbürgermeister Marcus König (links) und Sparkassen-Vorstandsmitglied Matthias Benk (rechts) stellen die Bürgerservices in der Sparkassen-Geschäftsstelle Mögeldorf vor. © Günter Distler, ARC

Für FDP-Stadtrat Ümit Sormaz gehen die Bemühungen der Stadt nicht weit genug. Er verlangt vom Oberbürgermeister, dass neue Geschäftsstellen der Melde-, Pass- und Ausweisbehörde auch in Sparkassenfilialen in der bevölkerungsdichten Südstadt am Aufseßplatz und in der Allersberger Straße eröffnet werden: "Die Südstadt wird hier schon wieder vergessen. Ein echter Dienst am Bürger ist hier zur Seltenheit geworden."

Die SPD-Stadtratsfraktion hatte bereits vergangene Woche einen Antrag gestellt, laut dem die Verwaltung über den aktuellen Stand der Terminvergabe und die momentanen Wartezeiten für besonders wichtige Dienstleistungen berichten soll. Die Sozialdemokraten möchten wissen, wie der aufgelaufene Bearbeitungsrückstand, der übrigens auch das Standesamt betrifft, abgearbeitet und zu einem regulären Besucherverkehr zurückgekehrt werden soll.

3 Kommentare