Freitag, 06.12.2019

|

zum Thema

Paulinchen ist da: Nürnberger Tiergarten bekommt Zuwachs

Verantwortliche hoffen auf Nachwuchs - Tier musste zunächst in Quarantäne - 22.08.2019 17:32 Uhr

Paulinchen erkundet bereits ihre neue Anlage in Nürnberg. © Tiergarten Nürnberg/Helmut Mägdefrau


Seit Monaten ist der Fischotter im Nürnberger Tiergarten Witwer, seine Partnerin starb. Mit Paulinchen präsentieren die Verantwortlichen jetzt ein neues Weibchen in der Anlage. Bereits Mitte Juli kam das Weibchen aus Niedersachsen nach Nürnberg, musste aber zunächst für 30 Tage auf Gut Mittelbüg bei Schwaig in Quarantäne. Krank war das Tier aber nicht, wie der Tiergarten betont, das Otterzentrum in Hankensbüttel, aus dem Paulinchen kommt, verfüge nur nicht über eine spezielle tierseuchenrechtliche Zulassung. 


"Kung Fu" ist Nürnbergs neuer Panda im Tiergarten


"Da Paulinchen schon mehrfach Jungtiere aufgezogen hat, besteht berechtigte Hoffnung auf Nachwuchs", teilt der Tiergarten mit. Es könnte also bald erneut kleine Otter in Nürnberg geben.

Bilderstrecke zum Thema

Nachts im Tiergarten: Ein Streifzug durch tierische Finsternis

Nachts im Tiergarten Nürnberg herumzulaufen, ist natürlich verboten. Mit besonderer Genehmigung und Begleitung durch Tiergarten-Direktor Dag Encke durften wir uns aber auf dem 65 Hektar großen Areal umschauen. Es gab überraschende Entdeckungen.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg