Per Haftbefehl gesuchter Mann gefasst

31.3.2021, 15:40 Uhr
Ein Polizeiauto steht im Nürnberger Stadtteil St. Johannis.

Ein Polizeiauto steht im Nürnberger Stadtteil St. Johannis. © Daniel Karmann (dpa)

Weil ein 20-jähriger Besucher in einer Jugendeinrichtung in der Glockenhofstraße randalierte und Inventar beschädigte, riefen Zeugen gegen 13.30 Uhr den Notruf. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife ergriff der junge Mann kurzentschlossen die Flucht. Dabei machte er auch vor den nahegelegenen Bahngleisen nicht Halt und rannte über die Gleisanlage davon. Zwischenzeitlich fahndeten mehrere Streifen der Polizeiinspektionen Nürnberg-Mitte und Nürnberg-Ost nach dem Mann. Er konnte schließlich in der Bahnhofstraße festgenommen werden.

Der mutmaßliche Grund für seine Flucht war schnell klar: Der 20-Jährige hatte einen Rucksack bei sich, der mit über 100 Gramm Marihuana gefüllt war. Außerdem stellten die Beamten bei den weiteren Ermittlungen fest, dass der Mann bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

Die Polizisten lieferten ihn deshalb in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums Mittelfranken ein. Er soll nun in eine Justizvollzugsanstalt überstellt werden. Darüber hinaus leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln sowie wegen Sachbeschädigung ein. Auch die gefährliche Flucht über die Gleise dürfte ein Nachspiel haben: Die Beamten leiteten auch hier ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.