20°

Sonntag, 21.07.2019

|

"Person im Gleis": Polizei sucht mit Heli bei Schweinau

Bundespolizei geht von derselben Person aus, die am Morgen gesehen wurde - 25.06.2019 13:54 Uhr

"Aufgrund von Personen im Gleis ist der Bahnhof Nürnberg-Schweinau gesperrt. Die Züge werden derzeit an den Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperrung ab", so lautete die Meldung, die die Bahn am frühen Dienstamorgen herausgab. Bei der Bundespolizei ging die Alarmierung gegen 7 Uhr ein. Sofort rückten Beamte aus, auch ein Personensuchhund und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatzort. Es startete eine Suche nach der Person, die im Gleisbereich zwischen Schweinau und Stein gesehen worden war - jedoch ohne Erfolg. Gegen 9.10 Uhr wurde die Strecke deshalb wieder freigegeben.

Um 12.50 Uhr ging dann allerdings erneut ein Alarm bei der Bundespolizei ein - wieder war eine Person im Gleisbereich gesehen worden. "Wir gehen davon aus, dass es sich um dieselbe Person handelt", so ein Sprecher der Bundespolizei.

Erneut brachten die Beamten auf und suchten abermals die Strecke ab. Der Helikopter unterstützte die Suchenden aus der Luft. Zudem kam erneut ein Suchhund zum Einsatz. "Das ist ein sehr großer Gleisbereich, dennoch hoffen wir, dass wir die Person bald finden", so der Sprecher. Noch ist der Streckenabschnitt gesperrt.


Alle Bahn-Infos im Live-Ticker: Streckensperrung zwischen Schweinau und Stein.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schweinau