24°

Samstag, 08.08.2020

|

Plötzliche Renovierung: Rio-Palast will sich neu ausrichten

Aus Altersgründen: Franz Ach senior will sich zurückziehen - 27.02.2015 11:31 Uhr

Kinopause: Statt Filmtitel steht seit kurzem „Wegen Renovierung vorübergehend geschlossen“ an der Tafel des Rio-Palasts in der Fürther Straße.

© Seuß


Auf der Tafel an der Rio-Fassade, wo sonst die aktuellen Filme in Kino 1 und Kino 2 genannt werden, steht seit kurzem nur "Wegen Renovierung vorübergehend geschlossen" in großen Lettern. Fenster und Türen sind mit weißem Papier verklebt, ein Zettel weist darauf hin, dass Pakete nebenan in der Spielhalle abgegeben werden sollen. Auf der Homepage des Rio-Palasts steht nur, dass das ehrwürdige Haus „ab 19. 2. wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten“ zu ist.

Mittlerweile ist klar: Der Rio-Palast will sich neu ausrichten. Der bisherige Eigentümer, Franz Ach senior, zieht sich nach eigenen Angaben aus Altersgründen zurück. "Irgendwann muss Schluss sein", sagte er der Nürnberger Zeitung. "Ich werde demnächst 67, meine Frau und ich wollen kürzertreten." Deshalb soll das Kino ab 1. März verpachtet werden.

Bei den neuen Betreibern handle es sich um zwei Unter­nehmer, die in Nürnberg und teilweise in der Film­branche tätig seien, aber bislang kein Kino betrei­ben. Franz Ach will den Neustart zunächst noch begleiten. Das Konzept der Pächter sieht vor, das Filmtheater künftig auf türkischsprachige und andere ausländische Independent-Filme auszurich­ten. Daneben soll aber wie bisher deutschsprachiges Arthouse-Kino lau­fen; auch private Veranstaltungen bleiben möglich.

Die neuen Betreiber wollen offenbar die Säle neu bestuhlen und mit Digitaltechnik modernisieren. Auch die Theke im 50er-Jahre-Foyer soll umgebaut werden. Wann der Rio-Palast wieder öffnet ist bislang allerdings noch unklar.

J.S./isa/tl

16

16 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg