12°

Donnerstag, 04.03.2021

|

zum Thema

Podcast Horch amol: Der Aufschrei der Brauer

Mike Schmitt ist Inhaber der Nikl-Bräu und greift die Politik frontal an - mit Folgen - 17.02.2021 20:29 Uhr

Mike Schmitt hat das Schild "Stammtisch" vor sich aufgebaut, sich in seine Wirtstube in Pretzfeld gesetzt, die Videoaufnahme gestartet und verbal losgelegt. Eine Wutrede, die auf Facebook bislang fast 25.000 Mal geteilt wurde und über 1000 Kommentare eingesammelt hat.

Horch amol: Der Aufschrei der Brauer

Der Zuspruch für seine klaren Worte ist enorm, erzählt der Chef der Nikl-Bräu im Podcast "Horch amol". Viele Menschen können den Frust verstehen, der sich bei ihm Bahn bricht. Dabei geht es ihm nicht allein um die prekäre Situation der Brauereien mit den angeschlossenen Brauereigaststätten, die bislang durch alle Raster der Hilfsangebot fallen. "Was uns fehlt, ist eine klare Perspektive", sagt Schmitt und dies gelte für den Einzelhandel genauso wie die Gastronomie oder die Vermieter von Ferienwohnungen.

Mit Blick auf die ausgefeilten Hygienekonzepte, die sich die verschiedenen Branchen bereits im vergangenen Jahr ausgedacht haben, war die Nachricht, dass jetzt der Inzidenzwert von 35 das Maß aller Dinge sein soll, ein Schlag ins Gesicht. "Wir haben immer gehofft, dass wir demnächst wieder aufmachen können und dann kam diese Pressekonferenz mit dem neuen Wert", erläutert Schmitt den Unmut, der sich mehr und mehr aufgestaut hat. Doch hören Sie selbst...


Franken ist die Heimat des Bieres. Kein Wunder, denn die Region wartet mit der höchsten Brauereidichte Europas auf. Rund 300 Brauereien in Mittel-, Ober- und Unterfranken schaffen eine einzigartige Biervielfalt.

Alle Neuigkeiten und Wissenswertes zum fränkischen Bier finden Sie auch in der Facebook-Gruppe Wir lieben Bier aus Franken. In unserem Brauerei-Guide können Sie herausfinden, wer Ihre Lieblings-Biersorte ausschenkt.


Alle Folgen von Horch amol" finden Sie hier. 
Den Podcast können Sie außerdem auf den Plattformen iTunesSpotifyDeezer, Podimo und Amazon Musik hören. 
Hier geht es zum RSS-Feed

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Pretzfeld